WSJT-X 1.8 und UCXLog

Moderator: DL7UCX

Antworten
DL5SDN
Beiträge: 16
Registriert: Freitag 27. Januar 2017, 18:45

WSJT-X 1.8 und UCXLog

Beitrag von DL5SDN » Dienstag 27. Februar 2018, 12:56

Hallo miteinander,
ich mache mal einen neuen Thread auf und habe eine praktische Frage:

angeregt durch den Funkamateur 3/2018 DL2RD und weil FT8 immer weiter auf dem Vormarsch ist, habe ich vergangenes Wochenende WSJT-X 1.8 installiert und mit Hilfe befreundeter OMs auch zum laufen gebracht. :roll: Als TRX steht ein IC7300 zur Verfügung. :)
Die ersten QSOs wurden gefahren und als ADIF File auch ins UCXLog importiert - funktioniert bestens, ebenso das Hochladen nach LOTW oder eQSL.
Das ADIF Log File von WSJT-X kann ja mehrfach ins UCXLog rübergeholt werden, bereits bestehende Einträge werden ignoriert (siehe Help UCX Import). 8)

zur eigentlichen Frage nun: ich habe fast keinerlei Infos in WSJT-X über die gerade rufende oder arbeitende Station, die sind ja alle im UXCLog. Bsp.: schon mal gearbeitet, Land, Beamrichtung etc.

Wie löst ihr das? Windows Fenster minimieren und händisch abfragen? Nützlich wäre bsw. das Cluster, wo ja zahlreiche FT8 Stationen gespottet werden.
Ein Umstieg auf FLDigi ist nicht vorgesehen, bin froh, dass die jetzige Konfiguration läuft. :? Ich erwarte auch nicht, dass UCX alles implementiert, das ist schlicht unmöglich.

73 Werner

Benutzeravatar
DL7UCX
Beiträge: 5292
Registriert: Donnerstag 8. August 2002, 19:23
Wohnort: Dabendorf
Kontaktdaten:

Re: WSJT-X 1.8 und UCXLog

Beitrag von DL7UCX » Dienstag 27. Februar 2018, 14:02

Hallo Werner,

der Import geht mittlerweile automatisch, auch hier steht schon einiges:
viewtopic.php?f=30&t=1625

Zur Suche von neuen DXCCs kann man im UcxLog-Telnet2 den Host dm4x.ddns.net Port 8500 connecten.

73 Ben

DL1EZ
Beiträge: 379
Registriert: Sonntag 16. November 2008, 11:49

Re: WSJT-X 1.8 und UCXLog

Beitrag von DL1EZ » Dienstag 27. Februar 2018, 14:07

Hallo Werner,

ich habe hier die UCXLog Fenster auf einem eigenen Monitor und daneben den Monitor mit WSJT..
Alternative dazu wäre ein einzelner Monitor mit entsprechend Auflösung, damit alle Fenster parallel dargestellt werden können

DL5SDN
Beiträge: 16
Registriert: Freitag 27. Januar 2017, 18:45

Re: WSJT-X 1.8 und UCXLog

Beitrag von DL5SDN » Dienstag 27. Februar 2018, 15:16

Hallo nochmals,
der Import geht mittlerweile automatisch - nur - wo muss ich was einstellen?
Also WSJT-X übernimmt die CAT Steuerung, im UCX ist die Steuerung stilgelegt
und was muss noch in welchem Programm eingestellt werden? Ich finde nichts .....
habe alle Settings durchgeguckt :(

73 Werner

Benutzeravatar
DL7UCX
Beiträge: 5292
Registriert: Donnerstag 8. August 2002, 19:23
Wohnort: Dabendorf
Kontaktdaten:

Re: WSJT-X 1.8 und UCXLog

Beitrag von DL7UCX » Dienstag 27. Februar 2018, 18:09

Hallo Werner,

Windows erlaubt immer nur einem Programm den Zugriff auf ein COM-Port, daran kann ich nichts ändern.
So etwas kann man mit einem COM-Port-Splitter umgehen, suche mal hier im Forum nach "VSPE".

73 Ben

Benutzeravatar
DL7UCX
Beiträge: 5292
Registriert: Donnerstag 8. August 2002, 19:23
Wohnort: Dabendorf
Kontaktdaten:

Re: WSJT-X 1.8 und UCXLog

Beitrag von DL7UCX » Montag 5. März 2018, 15:20

Hallo,

diese Funktion in UcxLog 7.83 Beta 17 könnte hilfreich sein:

QSO - Work
Use TRX

Trennt bzw. neuverbindet das COM-Port des aktiven TRX.
Das ermöglicht z.B.
- die zeitweilige Freigabe des Ports für andere Programme (wie WSJT)
- Neuverbinden eines zu spät eingeschalteten TRX-Ports


73 Ben

Benutzeravatar
DF2LH
Beiträge: 259
Registriert: Montag 15. Dezember 2008, 03:08

Re: WSJT-X 1.8 und UCXLog

Beitrag von DF2LH » Sonntag 6. Januar 2019, 15:14

Moin moin
der Threat ist ja schon etwas älter, aber ich wollte keinen neuen aufmachen und mein Thema passt ganz gut.

Ich lasse mir von WSJT-X oder JTDX gehörte Stationen als Spots im DX Cluster Fenster anzeigen (Settings/OtherInterfaces/DX Cluster from WSJT/JTDX File). Das funktioniert einwandfrei und ich kann sofort sehen ob mir z.B. ein Bandpunkt fehlt.

Sehe ich nun einen interessanten Spot und überlege z.B. wo die Antenne hingedreht werden muss, ist die Lösung normalerweise: einfach auf den Spot klicken um die Richtung und Daten von bereits geführten QSOs anzuzeigen! Klick.. und mein TRX springt auf die im Spot angegebene QRG die der Grunfrequenz + NF Ton entspricht. Bei FT8 eher kontraproduktiv : )

Um dies zu verhindern, nehme ich bei FT8 z.Zt. immer den Haken 'use TRX' heraus. Erscheint nun jedoch ein 'normaler' Spot für eine Station aus dem Cluster Netz, klicke ich aus Gewohnheit darauf passiert am Transceiver natürlich nichts. Mein Fehler, aber etwas nervig.

Ist es eventuell möglich, bei klick auf o.g. internen FT8 Spots dem Transceiver die eingestellte QRG, also z.B. 18.100.0 statt der im Spot angezeigten 18.102.4 Mhz zu senden, oder einfach gar nichts?

vy 73s Thomas

Benutzeravatar
DL7UCX
Beiträge: 5292
Registriert: Donnerstag 8. August 2002, 19:23
Wohnort: Dabendorf
Kontaktdaten:

Re: WSJT-X 1.8 und UCXLog

Beitrag von DL7UCX » Sonntag 6. Januar 2019, 17:00

Hallo Thomas,

ich werde in Version 7.91 Beta 1 bei FT8-Spots das Einstellen des TRX (auf Frequenz/Mode) im QSO-Work-Fenster unterdrücken.

73 Ben

Benutzeravatar
DF2LH
Beiträge: 259
Registriert: Montag 15. Dezember 2008, 03:08

Re: WSJT-X 1.8 und UCXLog

Beitrag von DF2LH » Dienstag 8. Januar 2019, 00:15

Hallo Ben

ich habe gerade die 7.91 Beta 1 ausprobiert. Super so :-)

vy 73s Thomas

Antworten