Rufzeichen mit 0 bei QSL-Erfassung falsch...

Moderator: DL7UCX

Antworten
DG9VH
Beiträge: 347
Registriert: Samstag 7. Mai 2011, 10:33
Wohnort: Völklingen, JN39KF

Rufzeichen mit 0 bei QSL-Erfassung falsch...

Beitrag von DG9VH » Donnerstag 28. Juni 2012, 22:00

Hi Ben,

wenn man ein Rufzeichen bei QSL Receive eingibt, erscheinen ja unten im Worked-Fenster die QSOs mit dem Rufzeichen (oder den Rufzeichen, wo Teile übereinstimmen). Jetzt habe ich folgendes Problem:

Ich habe unter CALL "OH2FNZ" eingegeben, weil ich das Rufzeichen auf der QSL so sah und im Worked-Fenster erscheint nun korrekterweise "OHØ/OH2FNZ". Klicke ich den Eintrag an, erscheint das QSO jedoch nicht oben in der QSO-Tabelle - was auch klar ist, weil die 0 als Ø nach oben übertragen wird, ich aber die 0 als 0 im QSO Work(Logging)-Fenster logge.

Wäre es möglich, hier die Funktion des Übertragens des Rufzeichens aus dem Worked-Fenster dahingehend zu überarbeiten, dass die Ø wieder zur 0 wird, damit das Matching wieder passt?

Ist jetzt nicht schlimm, ich habe das QSO ja erfasst mit der QSL, ich kann mir aber vorstellen, dass es bei dem ein oder anderen hier die Ratlosigkeit ausbricht.

73, Kim
DG9VH

Benutzeravatar
DL7UCX
Beiträge: 5079
Registriert: Donnerstag 8. August 2002, 19:23
Wohnort: Dabendorf
Kontaktdaten:

Re: Rufzeichen mit 0 bei QSL-Erfassung falsch...

Beitrag von DL7UCX » Donnerstag 28. Juni 2012, 22:46

Hallo Kim,

danke für den Hinweis, das sind leider diese ungeahnten Nebenwirkungen, wenn man sich zu der durchgestrichenen Null an weiteren Stellen überreden lässt.
Sollte in 7.10 Beta 3 behoben sein.

73 Ben

DG9VH
Beiträge: 347
Registriert: Samstag 7. Mai 2011, 10:33
Wohnort: Völklingen, JN39KF

Re: Rufzeichen mit 0 bei QSL-Erfassung falsch...

Beitrag von DG9VH » Donnerstag 28. Juni 2012, 22:58

Wenn mir noch mehr Stellen auffallen, werde ich sie dir natürlich gerne weitergeben :-)

An dieser Stelle ist der Fehler halt echt doof :-) an anderen Ecken glaube ich fällt's evtl. nicht so ins Gewicht (ist mir bisher zumindest nicht nachteilig aufgefallen).

Kim

DG9VH
Beiträge: 347
Registriert: Samstag 7. Mai 2011, 10:33
Wohnort: Völklingen, JN39KF

Re: Rufzeichen mit 0 bei QSL-Erfassung falsch...

Beitrag von DG9VH » Freitag 29. Juni 2012, 23:49

Hi Ben,

beim Download von eQSLs stößt die Ø auch übel auf. Hab gerade versucht, eine EQSL von M0IKE downzuloaden - das QSO findet er auch nicht im Log :-(

Hab die eQSL nun im Log von Hand gesetzt... Nur als weitere "Fundstelle" für dich.

Kim

Benutzeravatar
DL7UCX
Beiträge: 5079
Registriert: Donnerstag 8. August 2002, 19:23
Wohnort: Dabendorf
Kontaktdaten:

Re: Rufzeichen mit 0 bei QSL-Erfassung falsch...

Beitrag von DL7UCX » Samstag 30. Juni 2012, 08:27

Hallo Kim,

der eQSL-Import ist von der durchgestrichenen Null eigentlich nicht betroffen.
Ich kann da kein Problem entdecken, der Import funktioniert bei mir auch mit 0 im Call.
Wenn Du keinen anderen Grund findest, schick mir bitte das betreffende Logfile (.UCX) und das eQSL-ADIF-File.

73 Ben

DG9VH
Beiträge: 347
Registriert: Samstag 7. Mai 2011, 10:33
Wohnort: Völklingen, JN39KF

Re: Rufzeichen mit 0 bei QSL-Erfassung falsch...

Beitrag von DG9VH » Samstag 30. Juni 2012, 11:05

Hast recht, Ben - es liegt vermutlich mal nicht an der 0. Die Ursache wird eher sein: Ich habe (richtigerweise) die Uhrzeit mit 20:43 erfasst, weil ja UTC und er hat in der eQSL als Uhrzeit 21:14 erfasst, was mir eher nach seinem Fehler aussieht.
Hier noch das entsprechende ADIF dazu:

<CALL:5>M0IKE<QSO_DATE:8:D>20120629<TIME_ON:4>2141<BAND:3>40M<MODE:2>CW<RST_SENT:3>599<RST_RCVD:0><QSL_SENT:1>Y<QSL_SENT_VIA:1>E<EOR>

Im Adif ist also eine reguläre 0 drin und UcxLog mag das QSO nicht, weil die Uhrzeit verschieden ist (über deinen Toleranzbereich hinaus, was ja auch ok ist).

Ich habe das nicht direkt bemerkt, weil idiotischerweise eQSL in seinem Webinterface die Verbindung als "valid" nimmt... die haben wohl bezüglich Uhrzeiten eine größere Toleranz angelegt... vermutlich 1-2 Stunden-Fenster.

Was jetzt äußerst doof ist, ist, dass die das automatisch als valid markiert haben und ich nicht mal mehr die Möglichkeit habe, das zu rejecten und ihm eine Message zukommen zu lassen, dass er das mal korrigieren soll :-)

Egal... es gibt eh noch eine Papier-QSL...

Der Fall ist damit abgeschlossen - war kein 0-Problem, sondern ein Eye-Problem :-)

Kim

Benutzeravatar
DL7UCX
Beiträge: 5079
Registriert: Donnerstag 8. August 2002, 19:23
Wohnort: Dabendorf
Kontaktdaten:

Re: Rufzeichen mit 0 bei QSL-Erfassung falsch...

Beitrag von DL7UCX » Sonntag 1. Juli 2012, 08:32

Hallo Kim,

mangels besserer Erkenntnisse prüfe ich die eQSLs auch nach der LOTW-Regel mit +-30min.
Das ließe sich natürlich modifizieren ...

73 Ben

DG9VH
Beiträge: 347
Registriert: Samstag 7. Mai 2011, 10:33
Wohnort: Völklingen, JN39KF

Re: Rufzeichen mit 0 bei QSL-Erfassung falsch...

Beitrag von DG9VH » Sonntag 1. Juli 2012, 09:44

Hm... ich persönlich finde 30 Minuten schon ok... weil, selbst wenn jemand den Beginn und der andere das Ende loggt, ist die Differenz bei normalen QSOs selten mal mehr als 30 Minuten, denke ich. War mir bisher nie aufgefallen, dass es mehr war...

Wenn Änderung, dann doch gleich am besten Userdefined...

73, Kim

DL1DTL
Beiträge: 736
Registriert: Donnerstag 12. September 2002, 09:44
Wohnort: Dresden

Re: Rufzeichen mit 0 bei QSL-Erfassung falsch...

Beitrag von DL1DTL » Sonntag 1. Juli 2012, 16:45

Hallo Leute,

als gebranntes Kind, das das Feuer scheut, möchte ich hinweisen, generell auf die gestrichene Null im Zusammenhang mit QSO-Daten zu verzichten. Im Computerzeitalter sind die Null und die gestrichene Null zwei verschiedene Zeichen, die bei einem Vergleich nicht matchen.
Die gestrichene Null in Contestlogs hat mir immer Kopfzerbrechen bei der Auswertung bereitet.

73

Klaus DL1DTL

Benutzeravatar
DL7UCX
Beiträge: 5079
Registriert: Donnerstag 8. August 2002, 19:23
Wohnort: Dabendorf
Kontaktdaten:

Re: Rufzeichen mit 0 bei QSL-Erfassung falsch...

Beitrag von DL7UCX » Sonntag 1. Juli 2012, 17:54

Hallo,

Zum "Userdefined":
Davon gibt es mittlerweile so viel, daß die meisten es gar nicht mehr finden oder bemerken ...
Für extern festgeschriebene Zeiten (LOTW) führt es eher zu Fehlern und Nachfragen.

Zum "Verzicht auf durchgestrichene Null":
In Contest-Logfiles kommt diese nicht vor, es gibt keinen Grund zur Sorge.
In einigen Feldern ist sie schon nützlich, da ansonsten Fehleingaben kaum zu sehen sind.
Im heutigen Computerzeitalter sind 0 und O leider zu ähnlich (in den Anfängen haben Monitor und Drucker die Darstellung von alleine durchgestrichen).
Und auch auf der QSL wird die durchgestrichene Null wohl von den meisten erwartet.

73 Ben

Antworten