Multi-Op Auswertung

Moderator: DL7UCX

Antworten
DL2FK
Beiträge: 2
Registriert: Montag 3. April 2017, 11:07

Multi-Op Auswertung

Beitrag von DL2FK » Sonntag 1. April 2018, 14:41

Hallo Users, gibt es bei der Contestauswertung die Möglichkeit, für jeden Teilnehmer ein separates Log auszudrucken? Sortieren nach Band und Mode geht ja. Bei der Baden-Württemberg-Aktivität am Ostersamstag. haben 3 Ops mit der Klubstation gearbeitet, einer in CW, die anderen jeweils auf 80 und 40m. Mit Band und Mode habe ich meine QSOs auf 80m in SSB erhalten. Gibt es da auch noch eine andere Möglichkeit? Auch zum Adif-Export für jeden Op extra? Danke und vy 73 Hermann DL2FK

Benutzeravatar
DL7UCX
Beiträge: 5038
Registriert: Donnerstag 8. August 2002, 19:23
Wohnort: Dabendorf
Kontaktdaten:

Re: Multi-Op Auswertung

Beitrag von DL7UCX » Sonntag 1. April 2018, 18:08

Hallo Hermann,

haben alle unter einem Rufzeichen/Operator gefunkt ?
Wieso hat nicht jeder den Contest für sich extra gestartet ?

73 Ben

DL2FK
Beiträge: 2
Registriert: Montag 3. April 2017, 11:07

Re: Multi-Op Auswertung

Beitrag von DL2FK » Sonntag 1. April 2018, 19:49

Hallo Ben,

jeder hat mit dem selben Rufzeichen der Klubstation von Zuhause aus gefunkt, aber eben nur in CW oder in 80 oder 40 m SSB. Das Klubcall war zur gleichen Zeit max. 3x zu arbeiten. Die Ausschreibung lässt das zu. Vernetzt waren wir mit UcxLog via Cloud und alle QSOs waren in der Kontestliste aufgeführt, versehen mit dem Namen des jeweiligen Operators.

vy 73 hermann

Benutzeravatar
DL7UCX
Beiträge: 5038
Registriert: Donnerstag 8. August 2002, 19:23
Wohnort: Dabendorf
Kontaktdaten:

Re: Multi-Op Auswertung

Beitrag von DL7UCX » Montag 2. April 2018, 08:37

Hallo Herrmann,

ich habe Zweifel, daß die von Euch gewollte Abrechnung in 3 Logs
  • CW - 80+40m
  • SSB - 80m
  • SSB - 40m
mit einem Rufzeichen sinnvoll und möglich ist.

Laut Ausschreibung gibt es nur diese "Sektionen":
1. 3.5 und 7.0 MHz
2. 144 MHz
3. 432 MHz
4. SWL (Sektionen 1 - 3)
Eure 3 Logs mit dem selben Rufzeichen fallen alle in Sektion 1. Das sollte gar nicht 3x uploadbar sein, da immer das letzte Log alle vorigen überschreibt.

73 Ben

DL1DTL
Beiträge: 736
Registriert: Donnerstag 12. September 2002, 09:44
Wohnort: Dresden

Re: Multi-Op Auswertung

Beitrag von DL1DTL » Montag 2. April 2018, 16:49

DL2FK hat geschrieben:Hallo Ben,

jeder hat mit dem selben Rufzeichen der Klubstation von Zuhause aus gefunkt, aber eben nur in CW oder in 80 oder 40 m SSB. Das Klubcall war zur gleichen Zeit max. 3x zu arbeiten. Die Ausschreibung lässt das zu. Vernetzt waren wir mit UcxLog via Cloud und alle QSOs waren in der Kontestliste aufgeführt, versehen mit dem Namen des jeweiligen Operators.

vy 73 hermann
Hallo Hermann,

da habt ihr etwas total falsch verstanden. Wenn ihr mit 3 Stationen unter dem gleichen Call gearbeitet habt, ist das eine Multi-Teilnahme, die QSOs gehören in EIN Log.
Der Veranstalter hat aber leider nicht angegeben, ob Multi-OP-Teilnahme überhaupt möglich ist und ob mehrere Signale gleichzeitig erlaubt sind.

Laut Ausschreibung sind mit einer Station in Sektion 1 maximal 4 QSOs möglich: je einmal in CW auf beiden Bändern und je einmal in SSB auf beiden Bändern.

Es wäre für den Veranstalter sicher sinnvoll, sich mit einem der DARC-Contestauswerter mal in Verbindung zu setzen und sich über die Ausschreibung zu verständigen um Ungereimtheiten zu vermeiden.

Sorry, ich habe mich immer gewundert, wie eigentlich eindeutige Ausschreibungen von manchen OMs ausgelegt werden. Hier ist wieder so ein Fall. Nichts für Ungut

73 Klaus DL1DTL

Antworten