FLDIGI Zeitüberschreitung

Moderator: DL7UCX

Antworten
Benutzeravatar
DL9GTB
Beiträge: 271
Registriert: Samstag 28. Mai 2011, 20:15
Wohnort: Nossendorf
Kontaktdaten:

FLDIGI Zeitüberschreitung

Beitrag von DL9GTB »

Hallo Ben,

seit kurzem bekomme ich sofort nach dem Start von UcxLog eine Fehlermeldung. Ich habe nichts an den Einstellungen geändert. Ich weiß nicht, ob das Problem mit einem UcxLog-Update in Verbindung steht. Hast du eine Idee?

FLDIGI.png
FLDIGI.png (6.36 KiB) 1306 mal betrachtet

73 de Torsten - DL9GTB
Benutzeravatar
DL7UCX
Beiträge: 6511
Registriert: Donnerstag 8. August 2002, 19:23
Wohnort: Dabendorf
Kontaktdaten:

Re: FLDIGI Zeitüberschreitung

Beitrag von DL7UCX »

Hallo Torsten,

am Interface zu Fldigi hat sich in Ucxlog ewig nichts geändert.
Ich habe gleich UcxLog 8.27 probiert und mein (altes) Fldigi startet problemlos.

Es sieht nach einem Problem beim Prozess-Start von Fldigi aus.
Hast Du alle beim Virenscanner in die Ausnahmeliste eingetragen ?
Welche Fldigi-Version hast Du und welche hat noch funktioniert ?
Seit wann geht es nicht mehr ? Was hat sich da verändert ?

73 Ben
Benutzeravatar
DL9GTB
Beiträge: 271
Registriert: Samstag 28. Mai 2011, 20:15
Wohnort: Nossendorf
Kontaktdaten:

Re: FLDIGI Zeitüberschreitung

Beitrag von DL9GTB »

Hallo Ben,

bisher hatte ich die Fldigi Version 4.1.14 im Einsatz. Aufgrund der Fehlermeldung habe ich die aktuelle Version 4.1.26 installiert. Das Problem ist aber weiterhin vorhanden. Starte ich Fldigi allein, gibt es keine Probleme. Das passiert nur, wenn UcxLog selbst Fldigi startet. Zudem habe ich festgestellt, das UcxLog Fldigi mehrfach hintereinander startet. Beim Start zweimal hintereinander. Beim 2. Fenster erscheint dann die Fehlermeldung. Im Laufe des weiteren Betriebs startet Fldigi weiterhin selbstständig. Nicht sofort, aber so nach und nach. Nach ca. 20 Minuten haben sich mehrere Fldigi-Fenster geöffnet. Jedes Mal erscheint wieder die Fehlermeldung, die ich mit ok bestätigen muss. Ansonsten öffnet sich nicht das Received Digital Fenster. Ich bin der Meinung das irgendetwas bei mir mit UcxLog nicht stimmt. Einen Einfluss anderer Programme wie Virenscanner usw. kann ich ausschließen.

73 de Torsten - DL9GTB
Benutzeravatar
DL7UCX
Beiträge: 6511
Registriert: Donnerstag 8. August 2002, 19:23
Wohnort: Dabendorf
Kontaktdaten:

Re: FLDIGI Zeitüberschreitung

Beitrag von DL7UCX »

Hallo Torsten,

UcxLog startet Fldigi über eine Windows-Funktion.
Diese meldet, dass der Start erfolgt ist.
Dann fragt UcxLog wieder über eine Windows-Funktion, ob Fldigi bereit für Eingaben ist (Input Idle).
Dabei wird eine maximale Wartezeit von 15s vorgegeben.
Die Windows-Funktion meldet dann, dass die Zeit überschritten wurde.

Für UcxLog ist dann völlig unklar, ob Fldigi läuft oder nicht, da es nicht bereit für Eingaben ist.
Deshalb wird es bei jedem Wechsel auf einen Fldigi-Mode wieder neu gestartet und läuft somit eventuell mehrfach.
Das ist aber für UcxLog nicht sichtbar !

Es wäre jetzt nur denkbar, diese Prüfung temporär zu ignorieren und zu sehen, ob ein Wunder geschieht.
Wie lange dauert es denn vom Wechsel auf einen Fldigi-Mode bis zur Anzeige der "Zeitüberschreitung" ?

73 Ben
Benutzeravatar
DL7UCX
Beiträge: 6511
Registriert: Donnerstag 8. August 2002, 19:23
Wohnort: Dabendorf
Kontaktdaten:

Re: FLDIGI Zeitüberschreitung

Beitrag von DL7UCX »

Hallo Torsten,

ich habe in Version 8.28 Beta 2 temporär den Time-Out-Fehler beim Fldigi-Start ignoriert.
Vielleicht geschieht ein Wunder, bitte ausprobieren.

73 Ben
Benutzeravatar
DL9GTB
Beiträge: 271
Registriert: Samstag 28. Mai 2011, 20:15
Wohnort: Nossendorf
Kontaktdaten:

Re: FLDIGI Zeitüberschreitung

Beitrag von DL9GTB »

Hallo Ben,

vielen lieben Dank für deine Hilfe und Unterstützung. Sorry für die späte Antwort, aber ich war etwas im Stress.
Fldigi startet nun ohne Fehlermeldung, allerdings steht nun im Received Digital Fenster folgedes:

MODEM.SET_BY_NAME - FLDIGI TIME OUT.
RX.GET_DATA - FLDIGI TIME OUT.
RX.GET_DATA - FLDIGI TIME OUT.

Ich denke das liegt daran, dass der Start von Fldigi sehr lange dauert, ca. 10-15 Sekunden. Ich weiß nicht warum. Eine Deinstallation und Neusinstallation von Fldigi haben nichts am verzögerten Start geändert. Decodierter Text wird nun im Received Digital Fenster auch nicht angezeigt.
Ich gebe es nun auf, ich muss sehen ob ich andere Decoder finde, die ich parallel zu UcxLog laufen lassen kann.

Noch ein Hinweis. Als ich zwischenzeitlich Fldigi deinstalliert habe, kam beim Start von UcxLog zweimal die Fehlermeldung, dass Fldigi nicht gefunden wurde. Was mich wundert ist, dass die Fehlermeldung zweimal kurz hintereinander angezeigt wurde.

73 de Torsten - DL9GTB
Benutzeravatar
DL7UCX
Beiträge: 6511
Registriert: Donnerstag 8. August 2002, 19:23
Wohnort: Dabendorf
Kontaktdaten:

Re: FLDIGI Zeitüberschreitung

Beitrag von DL7UCX »

Hallo Torsten,

ich könnte versuchsweise den TimeOut auf mehr als 15 Sekunden erhöhen, allerdings wird der Wechsel auf Fldigi-Modes dann doch fragwürdig langsam.
Es kann durchaus sein, dass UcxLog über verschiedene Wege nochmal versucht, FLdigi zu starten ...

Der verzögerte Start kommt mir allerdings bekannt vor.
Unter Windows 11 wurden bei mir viele Programme um etliche Sekunden beim Start verzögert (trotz Eintrag in die Virenscanner-Ausnahmeliste).
Ursache war der "Überwachte Ordnerzugriff", den ich ausschalten musste.

73 Ben
Antworten