Merkwürdiges Verhalten Icom IC-7300

Moderator: DL7UCX

Antworten
Benutzeravatar
DL6ER
Beiträge: 1064
Registriert: Montag 7. März 2011, 21:42
Wohnort: Erftstadt nr Cologne
Kontaktdaten:

Merkwürdiges Verhalten Icom IC-7300

Beitrag von DL6ER » Samstag 2. Dezember 2017, 12:45

Hallo Ben,

mir ist folgendes aufgefallen: Der IC-7300 geht auf Dauersendung sobald "Settings -> Own Station" geöffnet wird. Am TRX selbst lässt sich nichts unternehmen um das zu beenden, lediglich ein Neustart von UcxLog schafft Abhilfe. Es ist beliebig reproduzierbar. Der Icom IC-7300 ist über sein eingebautes USB-Inteface angeschlossen.

TRX-Settings:
Screenshot at 2017-12-02 12-38-22.png
Screenshot at 2017-12-02 12-38-22.png (9.53 KiB) 523 mal betrachtet
COM1 ist auf den entsprechenden USB-COM Anschluss geschaltet.

Ich habe folgendes gemacht:
11:39:50 UcxLog gestartet (alles Okay)
11:40:00 Settings geöffnet (TRX geht auf Dauersendung)
11:40:05 Settings geschlossen (TRX weiterhin auf Dauersendung)
11:40:10 UcxLog beendet (TRX geht zurück auf Empfang)
Interessanterweise ist in der SYSLOG.TXT (siehe Anhang) nichts zu erkennen.

Das Fehlverhalten kommt nicht vom Keyer, diesen habe ich probeweise abgesteckt.

Meine Vermutung: DTR/RTS High führt bei meinem TRX zum Senden. Kann es sein, dass UcxLog die beiden Signale beim Aufruf der Settings (fälschlicherweise?) auf High schaltet und dann nicht wieder zurück auf Low?

73 Dominik
Dateianhänge
SYSLOG.TXT
(1.72 KiB) 16-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
DL7UCX
Beiträge: 5063
Registriert: Donnerstag 8. August 2002, 19:23
Wohnort: Dabendorf
Kontaktdaten:

Re: Merkwürdiges Verhalten Icom IC-7300

Beitrag von DL7UCX » Samstag 2. Dezember 2017, 14:30

Hallo Dominik,

bisher kannten die ICOM nur das CIV-Interface und damit gab es die Leitungen DTR/RTS gar nicht am TRX.
Wenn Dein ICOM die Option hätte, mit DTR/RTS zu tasten, müßte es dort konfigurierbar sein (aber bisher kenne ich diese schöne Möglichkeit auf dem CAT-Port nur beim K3).
UcxLog schaltet beim Aufruf der Settings-Station nichts an den verwendeten Ports, nur die unbenutzten Ports werden zur Erkennung geöffnet und geschlossen (dabei könnten sich DTR/RTS dauerhaft ändern).
DTR/RTS der benutzten Ports werden nur verändert, wenn Du bei "Key/PTT" ... oder "Protocol, DTR/RTS..." etwas änderst.
Das Schalten von DTR/RTS ist auch völlig unabhängig vom TRX-Type, ein Fehler müßte bei allen auftreten.

Unklar ist mir, über welchen Weg der ICOM überhaupt auf Sendung geschaltet wird.

73 Ben

Nachtrag: Hat der ICOM vielleicht ein zweites virtuelles COM-Port für Key/PTT (wie der FT-991) ?

Benutzeravatar
DL6ER
Beiträge: 1064
Registriert: Montag 7. März 2011, 21:42
Wohnort: Erftstadt nr Cologne
Kontaktdaten:

Re: Merkwürdiges Verhalten Icom IC-7300

Beitrag von DL6ER » Samstag 2. Dezember 2017, 15:25

Hallo Ben,

Danke, darauf hätte ich irgendwie auch selbst kommen sollen ...
DL7UCX hat geschrieben:Wenn Dein ICOM die Option hätte, mit DTR/RTS zu tasten, müßte es dort konfigurierbar sein (aber bisher kenne ich diese schöne Möglichkeit auf dem CAT-Port nur beim K3).
In der Tat, so ist es. Ich habe es dort nun deaktiviert und das Phänomen ist behoben.
IMG_20171202_151703.jpg
IMG_20171202_151703.jpg (117.91 KiB) 516 mal betrachtet
Was mich nur wundert: Ich sehe nur einen virtuellen COM-Port, nicht zwei wie Du erwähnt hattest.

P.S.: Wenn das seltsame Verhalten auftritt, hilft auch folgendes:
- Settings öffnen (TRX geht auf Dauersendung)
- Protocol auf DTR/RTS High stellen
- Settings bestätigen (TRX immer noch auf Sendung)
- Settings wieder öffnen
- Protocol auf DTR/RTS Low stellen
- Settings bestätigen (TRX geht zurück auf Empfang)
Aber wie gesagt, jetzt mit deaktiviertem Keying (beide Menüeinträge auf OFF) klappt es auch so.

73 Dominik

Benutzeravatar
DL7UCX
Beiträge: 5063
Registriert: Donnerstag 8. August 2002, 19:23
Wohnort: Dabendorf
Kontaktdaten:

Re: Merkwürdiges Verhalten Icom IC-7300

Beitrag von DL7UCX » Samstag 2. Dezember 2017, 18:49

Hallo Dominik,

ich messe morgen mal, ob die Leitungen fälschlich auf H gehen.
Da kaum jemand diese Leitungen auf L braucht ohne gleichzeitig Keying/PTT über DTR/RTS zu aktivieren, kann hier ein noch unbemerkter Fehler vorliegen.

73 Ben

Benutzeravatar
DL7UCX
Beiträge: 5063
Registriert: Donnerstag 8. August 2002, 19:23
Wohnort: Dabendorf
Kontaktdaten:

Re: Merkwürdiges Verhalten Icom IC-7300

Beitrag von DL7UCX » Sonntag 3. Dezember 2017, 09:28

Hallo Dominik,

ich kann keine Fehler entdecken, bei dieser Einstellung bleiben DTR und RTS immer auf LOW:
DTR_RTS.png
DTR_RTS.png (10.8 KiB) 503 mal betrachtet
Bist Du auf Transceiver Nr. 1 ?

73 Ben

Benutzeravatar
DL6ER
Beiträge: 1064
Registriert: Montag 7. März 2011, 21:42
Wohnort: Erftstadt nr Cologne
Kontaktdaten:

Re: Merkwürdiges Verhalten Icom IC-7300

Beitrag von DL6ER » Sonntag 3. Dezember 2017, 10:03

Hallo Ben,

Ja, ich bin auf TRX 1, die anderen sind unbelegt. Meine Einstellungen:
Screenshot at 2017-12-03 09-54-37.png
Screenshot at 2017-12-03 09-54-37.png (21.62 KiB) 500 mal betrachtet
Zum Testen habe ich den WinKey rausgenommen und das Keying am TRX wieder aktiviert:
Screenshot at 2017-12-03 09-57-12.png
Screenshot at 2017-12-03 09-57-12.png (21.67 KiB) 500 mal betrachtet
Resultat: Auch hier geht der TRX beim erneuten Betreten des Settings Menüs auf Sendung.

Als weiteren Test habe ich die Leitungen zum Auftasten konfiguriert:
Screenshot at 2017-12-03 10-00-32.png
Screenshot at 2017-12-03 10-00-32.png (21.48 KiB) 500 mal betrachtet
Resultat: Ganz merkwürdig. Solange das Settings-Fenster offen ist, geht das TRX auf Sendung. Schließe ich es, geht der TRX zurück auf Empfang. Ich kann über das Send CW Fenster wie erwartet den TRX tasten, d.h. er reagiert definitiv auf die Pegeländerungen am (virtuellen) Port COM 1.

73 Dominik

Benutzeravatar
DL7UCX
Beiträge: 5063
Registriert: Donnerstag 8. August 2002, 19:23
Wohnort: Dabendorf
Kontaktdaten:

Re: Merkwürdiges Verhalten Icom IC-7300

Beitrag von DL7UCX » Sonntag 3. Dezember 2017, 10:32

Hallo Dominik,

auch mit den Einstellungen wie in deinem letzten Bild (PTT+Key Line) bleiben die Leitungen bei mir auf Low.
Ein "normaler" USB-COM-Adapter scheint sich also anders als Dein ICOM zu verhalten.

Ich habe nochmal nachgesehen, was beim Klicken auf "Settings - Station" passiert:
Es werden alle COM-Ports (1...127), die nicht schon in UcxLog verwendet werden, geöffnet und geschlossen.
Die DTR/RTS-Leitungen werden nicht explizit angesprochen.

73 Ben

Benutzeravatar
DL6ER
Beiträge: 1064
Registriert: Montag 7. März 2011, 21:42
Wohnort: Erftstadt nr Cologne
Kontaktdaten:

Re: Merkwürdiges Verhalten Icom IC-7300

Beitrag von DL6ER » Sonntag 3. Dezember 2017, 12:43

Hallo Ben,

ja, ich gehe auch davon aus, dass es dann am virtuelle ICOM Port liegen muss. Vielleicht fühlt sich der ICOM-Treiber fälschlicherweise angesprochen wenn UcxLog versucht nicht vorhandene Ports zu öffnen und macht dann irgendwelche Unsinn... Durch die Deaktivierung der Funktion am TRX hat sich das Problem für mich bereits gelöst.

73 Dominik

Benutzeravatar
DL7UCX
Beiträge: 5063
Registriert: Donnerstag 8. August 2002, 19:23
Wohnort: Dabendorf
Kontaktdaten:

Re: Merkwürdiges Verhalten Icom IC-7300

Beitrag von DL7UCX » Sonntag 3. Dezember 2017, 15:32

Hallo Dominik,

ja, das Problem sollte gelöst sein.
Ich wollte auf jeden Fall nachprüfen, ob hier noch ein unentdeckter Fehler in UcxLog ist, das sieht aber nicht so aus.

73 Ben

dl8dww
Beiträge: 536
Registriert: Mittwoch 1. August 2007, 21:14

Re: Merkwürdiges Verhalten Icom IC-7300

Beitrag von dl8dww » Sonntag 3. Dezember 2017, 16:56

Hallo Dominik,
hast Du die Möglichkeit mit einem anderen Rechner zu probieren?
Ich hatte mal mit einem Eigenbau-USB/Seriell-Adapter ein ähnliches Problem. Mit einem anderen Rechner ging es. Ursache nicht gefunden.
73 Wolfgang

Benutzeravatar
DL6ER
Beiträge: 1064
Registriert: Montag 7. März 2011, 21:42
Wohnort: Erftstadt nr Cologne
Kontaktdaten:

Re: Merkwürdiges Verhalten Icom IC-7300

Beitrag von DL6ER » Dienstag 5. Dezember 2017, 19:37

Hallo Wolfgang,

Danke für den Vorschlag. Anderer Rechner, gleiches Resultat.

73 Dominik

Antworten