Programmabsturz

Moderator: DL7UCX

Antworten
DL9KI
Beiträge: 52
Registriert: Donnerstag 23. Februar 2012, 10:31

Programmabsturz

Beitrag von DL9KI » Montag 10. Februar 2014, 06:34

Hallo liebe Mitleser,
ist es nur mein Eindruck oder geht es euch auch so? Bei mir stürtzt das Programm jetzt in regelmäßigen Abständen ab. Dann ist es eingefroren, und ich muß den Rechner neu starten. Ich arbeite eigentlich zu 95% nur in PSK, bei SSB kann das schon wieder anders aussehen. Wie sind eure Erfahrungen?
vy73
Christof

Benutzeravatar
DL6ER
Beiträge: 1063
Registriert: Montag 7. März 2011, 21:42
Wohnort: Erftstadt nr Cologne
Kontaktdaten:

Re: Programmabsturz

Beitrag von DL6ER » Montag 10. Februar 2014, 08:27

Guten Morgen Christof,

ich nutze UcxLog nun seit fast 5 Jahren regelmäßig. Täglich wäre übertrieben, aber doch häufig und das auf wechselnden Computern.
Auch PSK habe ich schon ohne Probleme verwendet, jedoch nicht häufig, da ich hier noch auf eine Anbindung von fldigi warte.
Zum Einsatz kommen bei mir Linux, Windows XP und 7.
Abgestürzt ist das Logprogramm dabei noch nicht. Einmal ist der komplette Computer während des Startens eingefroren (-> unter WIndows Nutzern berüchtigter blauer Bildschirm), aber das ließ sich unter keinen Umständen nachstellen - ist auf dem gleichen Rechner auch nicht wieder aufgetreten.

Gibt es ein spezielles "Muster" was man tun muss, damit es zum Absturz kommt?
Warum musst du neu starten? Läuft der komplette Computer nicht oder lässt sich lediglich das Logbuch nicht mehr starten?
Welche Bedingungen (Betriebssystemversion, etc.) liegen bei dir vor?

73 Dominik

Benutzeravatar
DL7UCX
Beiträge: 5028
Registriert: Donnerstag 8. August 2002, 19:23
Wohnort: Dabendorf
Kontaktdaten:

Re: Programmabsturz

Beitrag von DL7UCX » Montag 10. Februar 2014, 17:07

Hallo Christof,

ich gehe nicht von einer Ursache in UcxLog aus, sonst hätte ich schon eine Menge E-Mails bekommen, es hat aber niemand so etwas bemängelt.
Wenn es nur mit PC-Neustart weiter geht, bedeutet das i.a. daß es im Windows-Kern hängt, ein Fehler in einem Anwender-Programm sollte sich immer über den Taskmanager beenden lassen.

Diese Fragen fallen mir erstmal ein:
- Was sind "regelmäßige Abstände"?
- Welches Windows?
- Soundkarte?
- UcxLog-Version?
- Hast Du UcxLog mal updated?
- Wann friert es ein: Beim PSK-Empfang, beim Senden, bei einer Tastenbetätigung?
- Passiert es auch, wenn Du es länger mit einem anderen Mode laufen läßt?

73 Ben

DL9KI
Beiträge: 52
Registriert: Donnerstag 23. Februar 2012, 10:31

Re: Programmabsturz

Beitrag von DL9KI » Montag 10. Februar 2014, 17:08

Gibt es ein spezielles "Muster" was man tun muss, damit es zum Absturz kommt?
Warum musst du neu starten? Läuft der komplette Computer nicht oder lässt sich lediglich das Logbuch nicht mehr starten?
Welche Bedingungen (Betriebssystemversion, etc.) liegen bei dir vor?

73 Dominik

Hallo Dominik,
ich benutze sehr viel PSK, einmal kann es vorkommen wenn ich das Clusterfenster nachträglich auf mache, oder bleibt einfach wärend des Sendens auf on. Habe es noch nicht eingrenzen können. Verwende hier Windows 7 / 64Bit, das Programm friert ein, kann andere Programme ohne Probleme weiter nutzen. Ich kann nicht den UcxLog Task beenden, muss den Rechner neu starten. Werde mal weiter beobachten und mich wieder melden.
vy73
Christof

DL9KI
Beiträge: 52
Registriert: Donnerstag 23. Februar 2012, 10:31

Re: Programmabsturz

Beitrag von DL9KI » Dienstag 11. Februar 2014, 21:10

Diese Fragen fallen mir erstmal ein:
- Was sind "regelmäßige Abstände"? - werde ich mal notieren
- Welches Windows? - Win 7 64 Bit
- Soundkarte? - Rigblaster Advantage
- UcxLog-Version? - immer die Neueste, z.Z. 7.37 / 11
- Hast Du UcxLog mal updated? - ja
- Wann friert es ein: Beim PSK-Empfang, beim Senden, bei einer Tastenbetätigung? - beim senden - beim nachträglichen Aufruf von QRZ.com Fenster
- Passiert es auch, wenn Du es länger mit einem anderen Mode laufen läßt? - egal BPSK / QPSK 31 - 125 , bei RTTY nicht festgestellt , bei reinem Logbetrieb auch nicht festgestellt

vy73
Christof

Benutzeravatar
DL7UCX
Beiträge: 5028
Registriert: Donnerstag 8. August 2002, 19:23
Wohnort: Dabendorf
Kontaktdaten:

Re: Programmabsturz

Beitrag von DL7UCX » Mittwoch 12. Februar 2014, 07:02

Hallo Christof,

da muß ich noch genauer fragen:
Wann friert es ein: ... beim senden - beim nachträglichen Aufruf von QRZ.com Fenster
Bedeutet das:
1. beim Senden (auch ohne QRZ.COM) oder
2. beim Aufruf QRZ.COM-Fenster (auch ohne Senden) oder
3. nur beim Senden UND Aufruf QRZ.COM)-Fenster :?:

Wie rufst Du QRZ.COM auf ? Im Webbrowser oder per XML :?:

Ist Deine Soundkarte die einzige ? Ist sie "Standard" unter Windows :?:

73 Ben

Benutzeravatar
DF1LX
Beiträge: 30
Registriert: Dienstag 4. Oktober 2011, 12:39

Re: Programmabsturz

Beitrag von DF1LX » Mittwoch 12. Februar 2014, 08:28

Einfrieren ist eher das richtige Wort -

1. Starte z.B. mit RTTY
2. Rufe die QSO Statistik auf
3. Klicke auf QSO mit > 21 Verbindungen (im log sind ca. 32000 QSOs)
4. Schalte den TRX/Interface einfach aus (simuliert z.B. eine Art Synch. Verlust zu den peripherie Geräten)
5. Freeze (100% CPU Last UCX)

oder:
1. Versuche einen ADIF File einzuladen, der von BBlogger erzeugt wurde, allerdings entspricht der keiner ADIF Norm -> Er wird eingeladen aber der Rechner wird kaum bedienbar dabei

bis zu 10min. später kann der Rechner ca. wieder bedient werden - UCX belastet meinen Laptop mit 100% (DuoCore 2.5 Ghz, 4 Gb Ram, 5 Soundkarten!, Microham Interface,..., Win7 64Bit )
Meines Erachtens nach sollte UCX möglichst NIE 100% der CPU Zeit beanspruchen dürfen - sodass z.B. der Taskmanager jederzeit erreichbar sein kann (dauert hier bis zu einigen Minuten bei AffenGriff).
Auch die Fensterelemente (Minimieren, Maximieren, Schliessen) sind nicht erreichbar - sodass der Eindruck aufkommt - der Rechner ist abgestürzt bzw. komplet eingefroren - ist aber nicht der Fall.

Gut - vielleicht versuche ich Unmögliches - und bin kein Standard User, der alles möglichst sanft bedient - aber lieber stürzt ein Programm gnadenlos ab, als das man minutenlang den Rechner nicht bedienen kann (und dann hilflos den Ausknopf drückt).

Peter

Ok Ben, Du konntest das nie reproduzieren und ich war der einzige, der sowas beobachtete -

Benutzeravatar
DL7UCX
Beiträge: 5028
Registriert: Donnerstag 8. August 2002, 19:23
Wohnort: Dabendorf
Kontaktdaten:

Re: Programmabsturz

Beitrag von DL7UCX » Mittwoch 12. Februar 2014, 09:38

Hallo Peter,

Schick mir doch bitte mal das ADIF-File, nur so kann ich sehen, ob es an UcxLog liegt.

UcxLog kann die eigene CPU-Last nicht sehen und insofern auch nichts dagegen tun.
Wenn der Taskmanager kaum noch aufrufbar ist, kommt die Last aber eher aus einer Windows-API-Routine.
Schalte den TRX/Interface einfach aus
Was heißt das denn ?
Wird da auch das COM-Port ein- und ausgeschaltet ?
Warum machst Du das?
aber lieber stürzt ein Programm gnadenlos ab, als das man minutenlang den Rechner nicht bedienen kann
Meinst Du, das kann ich mir aussuchen oder irgendwie beeinflussen oder vorhersehen ?

73 Ben

dl8dww
Beiträge: 535
Registriert: Mittwoch 1. August 2007, 21:14

Re: Programmabsturz

Beitrag von dl8dww » Mittwoch 12. Februar 2014, 11:28

Hallo Peter,
ähnliches hatte ich vor ein paar Jahren gehabt. Da ging im Contest auf einmal nichts mehr.
Meine Vermutung damals war, das WIN Probleme mit der Auslagerung auf die FP hatte, aber es war letzendlich die Festplatte,
Nach erfolgten Austausch war Alles ok.
73 Wolfgang

Antworten