FTdx3000 mit Winkey - will nicht senden ....

Moderator: DL7UCX

Benutzeravatar
DL7UCX
Beiträge: 5053
Registriert: Donnerstag 8. August 2002, 19:23
Wohnort: Dabendorf
Kontaktdaten:

Re: FTdx3000 mit Winkey - will nicht senden ....

Beitrag von DL7UCX » Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:01

Hallo Werner,

ja, es gibt sehr verschiedene, aber zulässige Wege, den WinKey zu initialisieren.
In UcxLog wird gemäß der WinKey-Spezifikation nach eigenen Überlegungen verfahren, was Deinem WinKey warum auch immer nicht gefällt.
Du kannst mir ja das Protokoll per E-Mail (s. http://www.ucxlog.com) schicken, ich werde aber nicht alles umwerfen.
Bei hunderten gut laufenden Systemen gehe ich das Risiko, etwas zu "verschlimmbessern" ohne Not nicht ein.

73 Ben

Benutzeravatar
DF2LH
Beiträge: 254
Registriert: Montag 15. Dezember 2008, 03:08

Re: FTdx3000 mit Winkey - will nicht senden ....

Beitrag von DF2LH » Mittwoch 7. Dezember 2016, 18:52

Hallo Werner
ist in Deinem UCXLog 'Send CW' Fenster der Haken bei 'VOX (send until cursor)' gesetzt? Ohne den Haken sendet mein WinKey im MicroHam Interface nicht.

Bild

vy '73s Thomas

HB9BNK
Beiträge: 15
Registriert: Dienstag 3. Juli 2012, 13:47

Re: FTdx3000 mit Winkey - will nicht senden ....

Beitrag von HB9BNK » Mittwoch 7. Dezember 2016, 21:57

Ja, danke Thomas für den Hinweis,
ich kenne den VOX-Haken und weiss, dass ohne ihn nichts läuft
73 Werner, HB9BNK

Benutzeravatar
DL7UCX
Beiträge: 5053
Registriert: Donnerstag 8. August 2002, 19:23
Wohnort: Dabendorf
Kontaktdaten:

Re: FTdx3000 mit Winkey - will nicht senden ....

Beitrag von DL7UCX » Donnerstag 8. Dezember 2016, 07:41

Hallo,

das ist ja der Sinn des "VOX"-Schalters.
Man kann ihn ausschalten, wenn man einen zu sendenden Text im Voraus schreiben will.
Der Schalter ist nach der Installation als Startwert eingeschaltet.

73 Ben

HB9BNK
Beiträge: 15
Registriert: Dienstag 3. Juli 2012, 13:47

Re: FTdx3000 mit Winkey - will nicht senden ....

Beitrag von HB9BNK » Donnerstag 8. Dezember 2016, 13:28

Hallo Ben,
habe per Zufall eine einfache Lösung für mein Problem gefunden:
Ablauf:
- mit WKtest.exe die Defaults zurücksetzen (führt zum Problem)
- mit Powershell den COM-Port öffnen und schliessen
- UCXLog starten - läuft problemlos

ich glaube (mit allem Vorbehalt -hi), dass es sich um ein Timeout-Problem handeln könnte, das durch die Powershell-Aktion behoben wird.
dies zur Info
73 Werner, HB9BNK

Benutzeravatar
DL7UCX
Beiträge: 5053
Registriert: Donnerstag 8. August 2002, 19:23
Wohnort: Dabendorf
Kontaktdaten:

Re: FTdx3000 mit Winkey - will nicht senden ....

Beitrag von DL7UCX » Donnerstag 8. Dezember 2016, 16:31

Hallo Werner,

das könnte auch ein Problem mit dem COM-Port-Treiber sein.
Es sind früher (selten) Windows/Treiber-Probleme aufgetreten, wenn vor UcxLog schon ein anderes Programm mit dem COM-Port gearbeitet hat.
Dabei hilft evtl. der Schalter "Simple COM port IO method" in "Settings-Station-Special".
Wenn es nichts bringt, wieder ausschalten !

Was bedeutet "die Defaults zurücksetzen" ?
Ich kann mir nur "die Defaults setzen" vorstellen.

73 Ben

HB9BNK
Beiträge: 15
Registriert: Dienstag 3. Juli 2012, 13:47

Re: FTdx3000 mit Winkey - will nicht senden ....

Beitrag von HB9BNK » Donnerstag 8. Dezember 2016, 17:26

Hallo Ben,
ja, sehr gut - der Schalter hilft auch in meiner Situation; ich lasse ihn mal drin

Ich glaube nicht, dass mein Problem wirklich mit den zurückgesetzten Optionen zu tun hat; sondern viel eher mit dem 'Zurücklassen' des COM-Ports in einem untauglichen Zustand , wie Du schreibst.
Ich habe zwar hier eine ziemlich moderne COM1- und COM2-Karte von Sunix, mit aktuellen Treibern unter Windows 10, aber Deine Option ist ja vielleicht ein Allerheil-Mittel -

'reset Defaults' heisst der Button im 'Winkey Test Bed', WKtest.exe
(habe ich etwas salopp übersetzt ... :wink: )

Danke und 73
Werner, HB9BNK

Benutzeravatar
DL7UCX
Beiträge: 5053
Registriert: Donnerstag 8. August 2002, 19:23
Wohnort: Dabendorf
Kontaktdaten:

Re: FTdx3000 mit Winkey - will nicht senden ....

Beitrag von DL7UCX » Donnerstag 8. Dezember 2016, 18:02

Hallo Werner,

ja, so wie es aussieht, benutzen andere Programme die COM-Ports gerne im "blockierenden" Mode, während UcxLog "Overlapped IO" benutzt.
Manche Port-Treiber und/oder Windows scheinen damit Probleme zu haben, die kommen aus dem "blockierenden" Mode dann nicht mehr raus.

Der WinKey muß schon unverändert mit den Default-Einstellungen starten, sonst kann die Kommunikation unmöglich gemacht werden.
UcxLog verändert hier keine relevanten Daten beim WinKey.

73 Ben

HB9BNK
Beiträge: 15
Registriert: Dienstag 3. Juli 2012, 13:47

Re: FTdx3000 mit Winkey - will nicht senden ....

Beitrag von HB9BNK » Freitag 9. Dezember 2016, 09:21

Hallo Ben,
ich habe mit der Option gearbeitet, musste sie aber wieder ausschalten, denn sie baut bei mir Pausen zwischen einzelnen Zeichen ein, was zu einen 'Stolper-Effekt' führt.
Deshalb habe ich mir ein bat-file mit Aufruf des schon genannten Powershell-Script (-lein) gemacht:
com.bat:
powershell.exe -Command "& '%~dpn0.ps1'"
PAUSE
und com.ps1:
$port= new-Object System.IO.Ports.SerialPort COM2,1200,None,8,one
$port.Open()
"der Port ist offen"
$port.Close()


Dass UCXLog mit overlapping arbeitet, ist natürlich elegant und entspricht ja auch der Konzeption des Winkeyer-Chips !
Das war eine lehrreiche Woche - vielen Dank Ben !
73 Werner, HB9BNK

Benutzeravatar
DL7UCX
Beiträge: 5053
Registriert: Donnerstag 8. August 2002, 19:23
Wohnort: Dabendorf
Kontaktdaten:

Re: FTdx3000 mit Winkey - will nicht senden ....

Beitrag von DL7UCX » Freitag 9. Dezember 2016, 15:07

Hallo Werner,

ich muß gestehen, daß ich nicht genug mit der "Simple COM port IO method" getestet habe, da ich das nur als Notbehelf sah.
Die Tastung über eine COM-Port-Leitung lief auch nicht sauber.
Ich habe in Version 7.70 Beta 1 an den TimeOuts geschraubt, bei mir klingt es jetzt ungestört, auch mein WinKey macht keine Zusatzpausen.

73 Ben

HB9BNK
Beiträge: 15
Registriert: Dienstag 3. Juli 2012, 13:47

Re: FTdx3000 mit Winkey - will nicht senden ....

Beitrag von HB9BNK » Sonntag 11. Dezember 2016, 10:26

Hallo Ben,
soeben habe ich die genannte Beta-Version installiert und kann bestätigen, dass auch mein System nun ohne Stolpern arbeitet !

73 Werner, HB9BNK

Antworten