UCXLog Windows XP Parallels Desktop Max OS X

Moderator: DL7UCX

DJ4KW
Beiträge: 2
Registriert: 15. Januar 2007, 14:16
Wohnort: 21337 Lüneburg
Kontaktdaten:

UCXLog Windows XP Parallels Desktop Max OS X

Beitragvon DJ4KW » 11. Januar 2011, 18:51

Aktuell läuft bei V31YN UCXLog 6.44. (meine anderen Rechner sind schon weiter, aber ich war längere Zeit nicht mehr in V3). Update per Menu ist in dieser Version noch nicht vorgesehen. Ich entschließe mich zur Neuinstallation und rufe UCXlog.exe aus dem heruntergeladenen ZIP-Archiv auf. Als Installationsort wird aktuell C, D, Y und Z angeboten.
Warum ich das unter "Betriebssysteme" schreibe, UCXLog läuft auf meinem Mac auf Windows XP, das wiederum unter Parallels Desktop auf Mac OS X, genauer Mac OS 10.6.6.
Aus technischen Gründen ist UCXLog auf Laufwerk Y: installiert. Dieses Laufwerk steht sowohl Windowx XP als auch Mac OS X zur Verfügung, so werden beispielsweise die Logdaten automatisch von der Mac Datensicherung erfasst oder Contestlogs können aus Mac Mail als Anhang verschickt werden.
Obwohl die alte Version auf Y läuft, gelingt eine Neuinstallation nicht mehr.
Kann ich die neue Version erst auf C installieren und dann auf Y kopieren?

73 Gerd V31YN/DJ4KW
73
Gerd DJ4KW

Benutzeravatar
DL7UCX
Beiträge: 397
Registriert: 8. August 2002, 17:23
Wohnort: Dabendorf
Kontaktdaten:

Re: UCXLog Windows XP Parallels Desktop Max OS X

Beitragvon DL7UCX » 11. Januar 2011, 19:21

Hallo Gerd,

UcxLog braucht keinerlei "Installation", die gibt es nur, weil das heutzutage fast jeder erwartet.
Du kannst einfach alle Dateien aus dem downloaded UcxLog.zip ins UcxLog-Programmverzeichnis rüberkopieren, fertig.

73 Ben

DJ4KW
Beiträge: 2
Registriert: 15. Januar 2007, 14:16
Wohnort: 21337 Lüneburg
Kontaktdaten:

Re: UCXLog Windows XP Parallels Desktop Max OS X

Beitragvon DJ4KW » 12. Januar 2011, 00:16

Danke Ben, das Installationsskript hat sogar meine alte 6.44 erkannt und (auf dem Laufwerk C:) die neue Version 6.67 eingerichtet. Bei den "Eigenschaften" gebe ich nach wie vor meine Verzeichnisse auf der Y:-Platte an; dass das Programm selbst nicht auf Y: sein will, weil es das nicht als Festplatte erkennt, spielte keine Rolle. V31YN wieder up-to-date 73 Gerd
73

Gerd DJ4KW

DJ4KW
Beiträge: 2
Registriert: 15. Januar 2007, 14:16
Wohnort: 21337 Lüneburg
Kontaktdaten:

UCXLog sehr langsam unter Windows XP Parallels Desktop Max O

Beitragvon DJ4KW » 26. Januar 2011, 00:49

Hallo, hier läuft die UCXLog Version 6.68. Gelegentlich -- nicht immer -- braucht das Work-Fenster sehr lang, wenn ein Call eingegeben wurde und man schnell antworten will. Es sieht mir so aus, als ob ewig lang nach irgendwas gesucht würde. Woran kann das liegen? Habe ich etwa schon zu viele Logbuchdaten die durchsucht werden ob das Rufzeichen bekannt ist? Hier sind die Jahre ab 2000 gespeichert, auch Daten die aus anderen Contest- Logbuchprogrammen importiert wurden. Oder gibt es schädliche Parallelaktivität die ich besser abstellen sollte, beispielsweise DX-Cluster?
73 Gerd V31YN
73

Gerd DJ4KW

Benutzeravatar
DL7UCX
Beiträge: 397
Registriert: 8. August 2002, 17:23
Wohnort: Dabendorf
Kontaktdaten:

Re: UCXLog Windows XP Parallels Desktop Max OS X

Beitragvon DL7UCX » 26. Januar 2011, 07:02

Hallo Gerd,

das, was im Hauptthread gesucht wird, ist sehr schnell, alles andere passiert in niederpriorisierten Threads.
Das einzige, was noch eine höhere Last im Hauptthread verursacht, sind sehr viele DX-Clustermeldungen (>5/s), z.B. bei Windows 7 mit üblichem Dual-Core bleibt die Last aber auch dann unter 25%.
Möglicherweise ist unter Deinem emulierten Windows der Thread-Wechsel nicht ganz so flink, das braucht sowieso mehr CPU-Last, die müßtest Du mal beobachten.
Zur Beschleunigung kann man noch unwichtige Listen entfernen (Subdir MEMBER, MANAGER ..., LOCATOR... , LCTR..., VHF...dbf).
Wenn der RAM nicht üppig ist, können auch wichtige Such-Listen in einer UcxLog-Eingabepause wegen anderen laufenden Programmen auf die Platte ausgelagert werden, dann hängt es kurz bis zum Zurückladen.

73 Ben

dl8dww
Beiträge: 24
Registriert: 1. August 2007, 19:14

Re: UCXLog Windows XP Parallels Desktop Max OS X

Beitragvon dl8dww » 26. Januar 2011, 15:03

... bei mir war es ähnlich, und Wochen später war die Festplatte in den ewigwen Jagdgründen.Zum Glück gibt es Backup!
73 Wolfgang

DJ4KW
Beiträge: 2
Registriert: 15. Januar 2007, 14:16
Wohnort: 21337 Lüneburg
Kontaktdaten:

Re: UCXLog Windows XP Parallels Desktop Max OS X

Beitragvon DJ4KW » 26. Januar 2011, 17:36

Wolfgang, ist das bei Dir auch auf Mac mit Parallels Desktop oder ist es mit dem Windows XP allein passiert?

Bernd, eine gute Idee, mal die Hauptspeicher-Aufteilung anzusehen! "Die Programme werden schneller langsam, als die Rechner schneller werden" pflegte ich meinen Kunden zu sagen.

Bernd, Du hast etwas ausgeschlossen - ohne es direkt so zu sagen - was mir im Berufsleben zwei mal passiert ist. Die ORACLE Datenbank wurde im Lauf des Arbeitstages immer langsamer. Wir arbeiteten mit HP UX Unix. Wir konnten weltweit im Oracle-Kollegenkreis recherchieren, aber keiner wusste etwas, ja in Japan sei das auch schon passiert aber man wusste nicht mehr warum. Zum Glück war das nur in der eigenen Hauptverwaltung. Die Lösung: Oracle Datenbankversion und HP Unix Version passten nicht mehr zusammen, ein Datenbank- oder Systemadministrator hat eines von den beiden "upgegraded" ohne den anderen mit zu nehmen. Jahre später das Gleiche beim Kunden wieder mit HP UX, ich konnte mich in den A.. beißen dass es mir nicht gleich wieder eingefallen ist. 50 % aller Software-Fehler sind Versionsprobleme.

73 V31YN
73

Gerd DJ4KW

Benutzeravatar
DL7UCX
Beiträge: 397
Registriert: 8. August 2002, 17:23
Wohnort: Dabendorf
Kontaktdaten:

Re: UCXLog Windows XP Parallels Desktop Max OS X

Beitragvon DL7UCX » 26. Januar 2011, 18:20

Hallo Gerd,

ich bin schon sehr überrascht, daß UcxLog überhaupt unter so einer Windows-Emulation läuft, es werden doch eine Menge Windows-API-Funktionen ausgereizt.
Wenn ich so an meine UNIX-Aktivitäten (ungern) zurückdenke, fällt mir ein, daß ich das Multi-Tasking ziemlich träge fand.
Das sind leider alles keine Echtzeit-Betriebssysteme.
Ob Du mit dieser Emulation überhaupt die (Windows!)-CPU-Last und physikalische/virtuelle Speichernutzung sehen kannst, weiß ich nicht.
Was für eine Hardware (CPU, RAM) hast Du denn da überhaupt?
Versuch doch erstmal, die Listen zu reduzieren...

73 Ben

Nachtrag: Für ein Versions-Problem sehe ich keine Anhaltspunkte.

dl8dww
Beiträge: 24
Registriert: 1. August 2007, 19:14

Re: UCXLog Windows XP Parallels Desktop Max OS X

Beitragvon dl8dww » 26. Januar 2011, 19:02

...das passierte unter XP.Nach Einbau einer neuen Platte lief Alles wieder ufb.
73 Wolfgang

DJ4KW
Beiträge: 2
Registriert: 15. Januar 2007, 14:16
Wohnort: 21337 Lüneburg
Kontaktdaten:

Re: UCXLog Windows XP Parallels Desktop Max OS X

Beitragvon DJ4KW » 26. Januar 2011, 22:22

Hallo Ben, hier die Konfiguation:

Rechner ist ein Mac Book Pro.
Betriebssystem Mac OS X Version 10.6.6
Prozessor 2,4 GHz Core i5 (also Emulation auf "richtiger" Intel Hardware, keine Simulation)
Speicher 4 GB 1067 MHz DDR3
Anzahl der Prozessoren: 1
Gesamtzahl der Kerne: 2
L2-Cache (pro Kern): 256 KB
L3-Cache: 3 MB

Darauf läuft Parallels Desktop 5 für Mac . Im Gegensatz zu Bootcamp auf Mac laufen OS X und XP echt parallel und können auch ihre Daten auf der Platte als Windows "Netzlaufwerk" gemeinsam nutzen, bis auf die Windows Platte C: wo UCX-Log unbedingt installiert sein will.
Die Windows-Einstellung Reservierter Arbeitsspeicher ... ist "automatisch"
Alternative wäre eine Zahl zwischen 96 MB und 3 GB

Darauf läuft Windows XP PROFESSIONAL 2002 Service Pack 3
Verdächtig ist, dass bei Systemeigenschaften 512 MB Speicher gemeldet wird.

Solange die Speicheraufteilung "automatisch" läuft, ist es sicher sinnvoll alles zu beenden, was mit dem Funkbetrieb nichts zu tun hat, wie Mail, Chat-rooms, iTunes etc. Am meisten bringt sicher, auf das DX Cluster ganz zu verzichten.
73

Gerd DJ4KW

Benutzeravatar
DL7UCX
Beiträge: 397
Registriert: 8. August 2002, 17:23
Wohnort: Dabendorf
Kontaktdaten:

Re: UCXLog Windows XP Parallels Desktop Max OS X

Beitragvon DL7UCX » 27. Januar 2011, 10:16

Hallo Gerd,

das klingt alles nicht schlecht ...

Kannst Du in Deinem XP die CPU-Last sehen? Wie hoch ist die?

Bevor Du den DX-Cluster abschaltest, entrümpel doch erstmal die unnötigen Listen.

Zum UcxLog-Installations-Laufwerk:
Die Platte C: wird nur von der Installations-Routine gefordert, weil die keine Netzlaufwerke sieht, was normalerweise sinnvoll ist.
Diese Installation brauchst Du nur einmal, danach nur noch "Update - ...".

UcxLog läuft aber auf jedem Laufwerk!
Du kannst das ganze UcxLog-Programmverzeichnis auf eine andere Platte verschieben oder kopieren und dann die UcxLog.exe von dort starten.
Das Log-Datenverzeichnis wird davon nicht beeinflußt, wenn es als Parameter beim Start nach UcxLog.exe angegeben ist.

73 Ben

DJ4KW
Beiträge: 2
Registriert: 15. Januar 2007, 14:16
Wohnort: 21337 Lüneburg
Kontaktdaten:

Re: UCXLog Windows XP Parallels Desktop Max OS X

Beitragvon DJ4KW » 28. Januar 2011, 03:35

DL7UCX hat geschrieben:Hallo Gerd,

......
Zur Beschleunigung kann man noch unwichtige Listen entfernen (Subdir MEMBER, MANAGER ..., LOCATOR... , LCTR..., VHF...dbf).
....

73 Ben

Ich habe nach den oben genannten Daten gesucht und bei den aktiven Installationen nichts gefunden, nur in alten Backup-Verzeichnissen und von anderen Rechnern/Rufzeichen gesicherten DL7UCX-Verzeichnissen. Die genannten Daten scheinen wirklich entbehrlich zu sein, zumindest auf einer Expedition?
73 V31YN / DJ4KW
73

Gerd DJ4KW

Benutzeravatar
DL7UCX
Beiträge: 397
Registriert: 8. August 2002, 17:23
Wohnort: Dabendorf
Kontaktdaten:

Re: UCXLog Windows XP Parallels Desktop Max OS X

Beitragvon DL7UCX » 28. Januar 2011, 08:23

Hallo Gerd,

irgendwas stimmt da nicht:

Die Dateien LOCATOR.TXT, LCTR_220.TXT, MANAGER.TXT, DL.LST, UA3.LST, UA9.LST
müssen im Programm-Verzeichnis sein und können weg (Subdir MEMBER fehlt eventuell).

In UcxLog.zip sind sie doch auch alle drin.
Zweimal MASTER_....TXT solltest Du auch haben, aber nicht löschen.

73 Ben

DJ4KW
Beiträge: 2
Registriert: 15. Januar 2007, 14:16
Wohnort: 21337 Lüneburg
Kontaktdaten:

Re: UCXLog Windows XP Parallels Desktop Max OS X

Beitragvon DJ4KW » 28. Januar 2011, 10:06

SRI Missverständnis, ich habe nicht beachtet dass Du vom PROGRAMM-Verzeichnis sprichst (und nicht von den Daten).
Ich habe parallel zu DL7UCX/UCXLOG ein Verzeichnis DL7UCX/Ausgelagert angelegt und die genannten Dateien dahin verschoben.
73

Gerd DJ4KW

Benutzeravatar
DL7UCX
Beiträge: 397
Registriert: 8. August 2002, 17:23
Wohnort: Dabendorf
Kontaktdaten:

Re: UCXLog Windows XP Parallels Desktop Max OS X

Beitragvon DL7UCX » 28. Januar 2011, 15:14

Die Philosophie ist, daß alle Daten, die sich nur auf ein Log beziehen, im Logdaten-Verzeichnis liegen (d.h. Logs, Operatoren und deren Settings, WAV-Files, QSL-Bilder).
Alle allgemeinen Daten sind nur einmal im Programm-Verzeichnis abgelegt.

73 Ben


Zurück zu „Betriebssysteme“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast