RTTY "loop-through"

Moderator: DL7UCX

DL1EZ
Beiträge: 28
Registriert: 16. November 2008, 10:49

RTTY "loop-through"

Beitragvon DL1EZ » 7. Oktober 2014, 18:49

Hallo Ben,

ich habe bei Logger32 ein interessantes Feature entdeckt, das auch für UCXLog vielleicht ganz "lustig" sein könnte.

Logger32 kann das RTTY RX Signal von MMTTY (oder MMVarri) "durchschleusen" an ein zweites (im Endausbau glaube ich sogar viertes) RTTY Programm dahinter, dort wird dann 2Tone eingesetzt, welches in Empfangstests (speziell in schwierigen Situationen) immer recht gut abschneidet. Allerdings weiß ich auch schon, dass der Autor von Logger32 auch die Sourcen von MMTTY / MMVari hat und da selbst drin basteln kann, von daher bin ich mir nicht sicher, wie / wo er das Loop-through realisiert hat.

Wäre sowas auch in der UCXLog Welt denkbar?

Gruß, Holger

Benutzeravatar
DL7UCX
Beiträge: 397
Registriert: 8. August 2002, 17:23
Wohnort: Dabendorf
Kontaktdaten:

Re: RTTY "loop-through"

Beitragvon DL7UCX » 8. Oktober 2014, 06:04

Hallo Holger,

die Behandlung der Soundkarte erfolgt nur innerhalb von MMTTY, dieses Feature kann nur dort realisiert werden.

Ich weiß nicht, was passiert, wenn 2 Programme dieselbe Soundkarte als Input verwenden, müßte man mal ausprobieren (als Output geht es ja).

Ich würde ansonsten eine zweite Soundkarte (ist doch sehr billig als USB-Gerät) parallel anklemmen und mit dem weiteren RTTY-Programm betreiben.

73 Ben

DL1DTL
Beiträge: 35
Registriert: 12. September 2002, 07:44
Wohnort: Dresden

Re: RTTY "loop-through"

Beitragvon DL1DTL » 8. Oktober 2014, 16:10

Also, ich arbeite schon immer mit einer Soundkarte und zwei Programmen (UCXLog und MixW). Beide sind gleichzeitig geöffnet und greifen auf die Rechnerinterne Soundkarte zu. Es gibt da bisher keine Probleme. Selbst innerhalb eines QSOs kann ich wechselweise mit beiden Programmen senden, jenachdem, welches gerade on top ist (UCXLog ist da manchmal aggresiv, wenn es gerade ein Call decoded hat und das unbedingt im Work-Fenster anzeigen will), aber kein Problem, wenn die F-Tastenbelegung bei beiden Programmen identisch ist.

73 Klaus


Zurück zu „Digitale Modes“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast