Direkte Anbindung an Omni-Rig von CW-Skimmer

Moderator: DL7UCX

Benutzeravatar
DL7UCX
Beiträge: 420
Registriert: 8. August 2002, 17:23
Wohnort: Dabendorf
Kontaktdaten:

Re: Direkte Anbindung an Omni-Rig von CW-Skimmer

Beitragvon DL7UCX » 30. Oktober 2016, 15:05

Hallo Dominik,

ich habe Dich schon verstanden, dieses Teil ist aber kein Splitter !
Ob diese Software 2 Ports erzeugt und virtuell verbindet oder
ob man 2 physikalische Ports mit einem Null-Modem-Kabel verbindet, ist das gleiche.
Genau das war jetzt als Lösung mit dem zweiten Port in UcxLog angedacht.

Die bisher hier verwendeten "Splitter"-Lösungen sind etwas anderes, die splitten 1 COM-Port auf, so daß dieses 1 physikalische COM-Port mit 2 COM-Port-Nummern in Windows erscheint und somit von 2 Programmen gleichzeitig geöffnet werden kann.
Das erfordert in UcxLog keine Erweiterung, es wird nur 1 TRX-Port verwendet.

73 Ben

Benutzeravatar
DL6ER
Beiträge: 32
Registriert: 7. März 2011, 20:42
Wohnort: Erftstadt nr Cologne
Kontaktdaten:

Re: Direkte Anbindung an Omni-Rig von CW-Skimmer

Beitragvon DL6ER » 30. Oktober 2016, 15:24

Hallo Ben,

Dann habe ich das Thema hier scheinbar nicht sorgfältig genug gelesen, denn ich dachte, das Thema "Splitter" sei längst vom Tisch, da
  1. es dieses unvorhersehbare Datenkollisionsproblem hat und
  2. Du die TRX Frequenz an einen Port lieferst, sodass Fremsdsoftware gar nicht mehr mit dem TRX direkt sprechen muss.
Mein Vorschlag ging gezielt in Richtung "CAT Output" und sollte gar nichts mit einem Splitter zu tun haben :!:
Deswegen kam das Wort "Splitter" in meinem Beitrag auch gar nicht vor.

73 Dominik

Benutzeravatar
DL7UCX
Beiträge: 420
Registriert: 8. August 2002, 17:23
Wohnort: Dabendorf
Kontaktdaten:

Re: Direkte Anbindung an Omni-Rig von CW-Skimmer

Beitragvon DL7UCX » 30. Oktober 2016, 17:35

Hallo Dominik,

ich wollte hier erstmal ausloten, ob ich den "CAT Output" auch im einen "Input" erweitere, um den "Splitter" zu ersetzen.
Die Input-Richtung wäre erforderlich, wenn der Skimmer auch die Frequenz einstellen will/soll.

Damit braucht man natürlich
  • die von Dir gefundene "COM-Port-Brücke" oder eine entsprechende Hardware,
  • eine UcxLog-Erweiterung des "CAT-Output" um den Input
  • und UcxLog hat das logische Problem der CAT-Kommando-Durchleitung am Hals.

Das will ich mir vorerst nicht antun, da das Verhältnis von Aufwand zu Nutzen zu schlecht ist.

73 Ben

DO9ST
Beiträge: 0
Registriert: 13. Februar 2007, 16:30
Wohnort: JN49UA

Re: Direkte Anbindung an Omni-Rig von CW-Skimmer

Beitragvon DO9ST » 25. Dezember 2016, 09:25

Ich nutze hier seit 2 Jahren sehr erfolgreich VSPE (Virtual Serial Ports Emulator). (www.etherlogic.com)
Der IC-7300 ist mit COM7 am Rechner verbunden. Mit VSPE erstelle ich eine Brücke auf den virtuellen COM8.
Auf diesen COM8 können alle Programme die zum TRX wollen gleichzeitig zugreifen und steuern.
Hier kann UCXlog, Omnirig (CW-Skimmer), JT65-HF oder Multipsk direkt zugreifen.
73, Thomas DO9ST

Benutzeravatar
DL5KW
Beiträge: 0
Registriert: 25. Oktober 2011, 06:10
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Direkte Anbindung an Omni-Rig von CW-Skimmer

Beitragvon DL5KW » 26. Dezember 2016, 13:07

Hallo Ben

nur als Idee: Kann UcxLog das Programm Omni-Rig wie einen Transceiver behandeln ? Also keine eigene Verbindung mit dem Transceiver herstellen, sondern sich alle Infos wie Frequenz, Mode usw von dort holen. Macht dies Sinn, oder ist dies völlig daneben ?

73 und Schöne Feiertage
Paul

Benutzeravatar
DL7UCX
Beiträge: 420
Registriert: 8. August 2002, 17:23
Wohnort: Dabendorf
Kontaktdaten:

Re: Direkte Anbindung an Omni-Rig von CW-Skimmer

Beitragvon DL7UCX » 26. Dezember 2016, 15:12

Hallo Paul,

UcxLog ist es egal, ob es ein Transceiver ist oder nicht.
UcxLog fragt Frequenz und Mode zyklisch ab und stellt bei Bedarf Frequenz und Mode ein.

Die verwendeten CAT-Kommandos sind TRX-spezifisch, es ist also die Frage, welchen TRX-CAT-Code OmniRig möchte, meist wird es Kenwood sein.

73 Ben

DO9ST
Beiträge: 0
Registriert: 13. Februar 2007, 16:30
Wohnort: JN49UA

Re: Direkte Anbindung an Omni-Rig von CW-Skimmer

Beitragvon DO9ST » 26. Dezember 2016, 15:19

schön wäre in der CAT Einstellung eine Auswahl von Omni-Rig als "TRX". Das ist bei vielen anderen Programmen die man so laufen hat ebenso eine sehr kompatible Schnittstelle zum TRX - eine Art Verteiler für alles.
73 Thomas

Benutzeravatar
DL7UCX
Beiträge: 420
Registriert: 8. August 2002, 17:23
Wohnort: Dabendorf
Kontaktdaten:

Re: Direkte Anbindung an Omni-Rig von CW-Skimmer

Beitragvon DL7UCX » 26. Dezember 2016, 15:42

Hallo,

so wie ich es bisher verstanden habe, wird UcxLog nicht direkt mit OmniRig über ein COM-Port verbunden, denn eigentlich werden
TRX und UcxLog
oder
TRX und OmniRig verbunden.

Eine Verbindung von UcxLog zu OmniRig erfordert eine COM-Port-Brücke und ein spezielles Port mit umgekehrter logischer Datenrichtung (s. Beitrag vom 30.10.).
Der Eintrag von OmniRig als TRX in UcxLog wäre Unsinn.

Andere Logprogramme brauchen und verwenden evtl. OmniRig als Konverter zur Kopplung mit dem TRX, vielleicht kann man es deshalb dort auswählen.

UcxLog macht und braucht das nicht !
Hier geht es um einen Trick, um auch noch den Skimmer über OmniRig an UcxLog anzuschließen.

73 Ben

DO9ST
Beiträge: 0
Registriert: 13. Februar 2007, 16:30
Wohnort: JN49UA

Re: Direkte Anbindung an Omni-Rig von CW-Skimmer

Beitragvon DO9ST » 26. Dezember 2016, 17:23

Ich glaub ich habe mich unverständlich ausgedrückt.

Das es mit Splitter funktioniert ist klar. Es geht aber darum den Splitter aus Laufzeitgründen raus zu lassen und statt dessen Omni-Rig allein als Knotenpunkt zu nehmen. Omni-Rig ist im Grunde nichts anderes als ein CAT Programm mit internem Splitter. Auf dieses Programm können mehrere Programme gleichzeitig zugreifen und Daten von und zum TRX senden, was Sinn macht. Herkömmlich mit UCXLog ist es so, daß UCXLog den Port allein für sich beansprucht, was einen schnellen Wechsel z.B. zum JT65-Programm nicht zulässt, oder den CW-Skimmer parallel mit Frequenzanzeige bei UCXLog am laufen zu haben.

Ich frag mal in die Runde ob es noch weitere OM wünschenswert finden würden Omni-Rig als CAT Schnittstelle zu haben.

73, Thomas

Benutzeravatar
DL7UCX
Beiträge: 420
Registriert: 8. August 2002, 17:23
Wohnort: Dabendorf
Kontaktdaten:

Re: Direkte Anbindung an Omni-Rig von CW-Skimmer

Beitragvon DL7UCX » 26. Dezember 2016, 17:37

Eine kleine Richtigstellung:
Herkömmlich mit UCXLog ist es so, daß UCXLog den Port allein für sich beansprucht

Nicht UcxLog macht das, sondern Windows !
Jedes COM-Port mit einer bestimmten Nummer kann unter Windows nur von einem Anwender-Programm gleichzeitig geöffnet werden.


Ansonsten habe ich ein bißchen den Eindruck, daß wir hier öfters aneinander vorbeireden.

73 Ben

DF9OB
Beiträge: 1
Registriert: 16. August 2011, 19:17

Re: Direkte Anbindung an Omni-Rig von CW-Skimmer

Beitragvon DF9OB » 10. März 2017, 09:25

Hallo in die Runde,

nun melde ich mich doch noch einmal zu diesem Thema.

Ich habe den Eindruck, dass hier an einander vorbei geredet/-schrieben wird.

Ja; es ist richtig, dass eine COM-Schnittstelle unter Windows nur von einem Programm genutzt werden kann! Hier würde OmniRig die Kommunikation über die COM-Schnittstelle und dem TRX verwalten. Somit müsste UcxLog lediglich die Schnittstelle zu OmniRig kennen lernen (die Software ist sourceoffen). Eine eigene Verwaltung des TRX über eine COM-Schnittstelle würde kein Sinn machen, da sich OmniRig ja um die Kommunikation kümmert und so den infrage kommenden COM-Port belegt.

Die Frage nach einen TRX (z.B. TRX-Name: OmniRig) ist also gar nicht so dumm. Dieser TRX würde über keine eigene COM-Schnittstelle verfügen, sondern über die Schnittstelle "OmniRig" mit dem TRX kommunizieren. Eventuell entstehende Funktionseinschränkungen müsste jeder Nutzer ggf. in Kauf nehmen.
Diese Diskussion zeigt, dass offensichtlich doch der Wunsch nach einer Verbindung zu OmniRic mehrfach besteht.

Gruß Bernd
DF9OB

Benutzeravatar
DL7UCX
Beiträge: 420
Registriert: 8. August 2002, 17:23
Wohnort: Dabendorf
Kontaktdaten:

Re: Direkte Anbindung an Omni-Rig von CW-Skimmer

Beitragvon DL7UCX » 5. Dezember 2017, 19:11

Hallo,

falls es hier nützlich wäre:
UcxLog 7.80 Beta 11 kann auf dem "Aux COM Port" einen Kenwood-TRX simulieren, d.h. es beantwortet die CAT-Kommandos "IF;" und "FA;" mit aktueller Frequenz/Mode des angeschlossenen TRX.

73 Ben


Zurück zu „Interfaces“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast