Frage zur Programmphilosophie

Moderator: DL7UCX

DL1DTL
Beiträge: 35
Registriert: 12. September 2002, 07:44
Wohnort: Dresden

Re: Frage zur Programmphilosophie

Beitragvon DL1DTL » 17. April 2013, 08:13

DL7UCX hat geschrieben:...
Logs zwischen PCs werden besser mit "Synchronize Ucx Logs" übertragen.
...


spricht eigentlich was gegen den Weg über die Cloud?


Klaus DL1DTL

DG9VH
Beiträge: 0
Registriert: 7. Mai 2011, 08:33
Wohnort: Völklingen, JN39KF

Re: Frage zur Programmphilosophie

Beitragvon DG9VH » 17. April 2013, 08:34

Rechner, die keinen Internetzugang haben...

Benutzeravatar
DL7UCX
Beiträge: 397
Registriert: 8. August 2002, 17:23
Wohnort: Dabendorf
Kontaktdaten:

Re: Frage zur Programmphilosophie

Beitragvon DL7UCX » 17. April 2013, 09:46

Und unlizensierte Nutzer ...

DL1DTL
Beiträge: 35
Registriert: 12. September 2002, 07:44
Wohnort: Dresden

Re: Frage zur Programmphilosophie

Beitragvon DL1DTL » 17. April 2013, 19:41

@ Kim und Ben,
ist schon klar, ich hatte nur den Fall: zwei getrennte Standorte mit Internetzugang und registrierter Nutzer im Blick.

Klaus

DG9VH
Beiträge: 0
Registriert: 7. Mai 2011, 08:33
Wohnort: Völklingen, JN39KF

Re: Frage zur Programmphilosophie

Beitragvon DG9VH » 18. April 2013, 06:16

Dann spricht nix dagegen - so mache ich das ja auch. Ist wesentlich einfacher als sich Export-Dateien per Mail hin und her zu schicken :)

Solange man schön "sequenziell" arbeitet, also an beiden Standorten nicht gleichzeitig sondern nacheinander arbeitet, gibt's hier auch keine Probleme... ich weiß jetzt aber nicht, wie die Cloud von Ben sich verhält, wenn ich an beiden Standorten gleichzeitig arbeite und dann die Programme mehr oder weniger zeitgleich beende - ob ich dann nicht die Änderungen des einen Logs durch das andere überschreibe...

dl8dww
Beiträge: 24
Registriert: 1. August 2007, 19:14

Re: Frage zur Programmphilosophie

Beitragvon dl8dww » 18. April 2013, 06:44

DG9VH hat geschrieben:Dann spricht nix dagegen - so mache ich das ja auch. Ist wesentlich einfacher als sich Export-Dateien per Mail hin und her zu schicken :)

Solange man schön "sequenziell" arbeitet, also an beiden Standorten nicht gleichzeitig sondern nacheinander arbeitet, gibt's hier auch keine Probleme... ich weiß jetzt aber nicht, wie die Cloud von Ben sich verhält, wenn ich an beiden Standorten gleichzeitig arbeite und dann die Programme mehr oder weniger zeitgleich beende - ob ich dann nicht die Änderungen des einen Logs durch das andere überschreibe...



wie geht so etwas ?
gleichzeitig an zwei Standorten zu sein, beherrsche ich nicht
73 Wolfgang

DG9VH
Beiträge: 0
Registriert: 7. Mai 2011, 08:33
Wohnort: Völklingen, JN39KF

Re: Frage zur Programmphilosophie

Beitragvon DG9VH » 18. April 2013, 06:51

Standort 1: Büro
Standort 2: Keller-Raum

Dort an beiden jeweils UcxLog gestartet... wirds jetzt klar?

Benutzeravatar
DL7UCX
Beiträge: 397
Registriert: 8. August 2002, 17:23
Wohnort: Dabendorf
Kontaktdaten:

Re: Frage zur Programmphilosophie

Beitragvon DL7UCX » 18. April 2013, 07:49

Zur Frage
... wenn ich an beiden Standorten gleichzeitig arbeite und dann die Programme mehr oder weniger zeitgleich beende - ob ich dann nicht die Änderungen des einen Logs durch das andere überschreibe...

hilft die Help weiter:
Download:
...
Die Cloud-Logdaten überschreiben nicht die lokalen Logs, sondern nur geänderte (editierte) QSOs. Neue QSOs werden hinzugefügt.

Tips:
...
Wenn sich die Cloud-Daten zwischen Programm-Start und -Ende durch Uploads von anderen PCs verändert haben, wird vor dem Upload der erneute Download + Import angeboten

Das heißt, beim Upload kann man durchaus die Daten eines anderen Uploads überschreiben.
Da der Import aber nichts löscht oder mit älteren Daten überschreibt, kommen diese Daten beim nächsten Upload erneut in die Cloud, bis sie der andere PC mal vor dem Upload downloaded.

Das gleichzeitige Ändern von den selben QSOs auf beiden PCs sollte man aber sein lassen, da dabei immer nur einer (der letzte) gewinnen kann.
Beim typischen Fall des Loggens auf einem PC und des QSL-Bearbeitens auf einem zweiten PC sollte es aber keine prinzipiellen Probleme geben.

73 Ben

DG9VH
Beiträge: 0
Registriert: 7. Mai 2011, 08:33
Wohnort: Völklingen, JN39KF

Re: Frage zur Programmphilosophie

Beitragvon DG9VH » 18. April 2013, 08:10

Ah, ich wusste nicht (da ich den Fall noch nie provoziert hab), dass du vor dem Upload checkst, ob sich im Upload eine neuere Log-Version befindet :-)

Hast dir richtig Gedanken gemacht bei der Sache :-)

Lob Lob Lob :-)

DL1DTL
Beiträge: 35
Registriert: 12. September 2002, 07:44
Wohnort: Dresden

Re: Frage zur Programmphilosophie

Beitragvon DL1DTL » 18. April 2013, 08:37

Kim, spiele doch mal:

lösche ein QSO und lade dann das Log in die Cloud. Da wirst Du aufmerksam gemacht, dass in der Cloud mehr QSOs sind als im beabsichtigten Upload und Du mußt entscheiden, ob überschrieben wird oder nicht.

Klaus

DG9VH
Beiträge: 0
Registriert: 7. Mai 2011, 08:33
Wohnort: Völklingen, JN39KF

Re: Frage zur Programmphilosophie

Beitragvon DG9VH » 18. April 2013, 08:51

@Klaus:

Solch destruktive Handlungen wie Löschen nehme ich äußerst ungern vor :-) Ich teste es mal beizeiten... ich begnüge mich aber vorerst mit der Tatsache, dass ich Ben vertraue :-)

Benutzeravatar
DL7UCX
Beiträge: 397
Registriert: 8. August 2002, 17:23
Wohnort: Dabendorf
Kontaktdaten:

Re: Frage zur Programmphilosophie

Beitragvon DL7UCX » 18. April 2013, 09:07

Hallo,

die Warnung,
" ... QSOs more in Cloud logs then in local logs. Really overwrite Cloud logs ?"
ist noch ein weiterer (anderer) Zweig, da wird nur die QSO-Anzahl geprüft.

Vorher wird geprüft, ob sich seit dem Download beim Start irgendetwas in der Cloud geändert hat und dann gewarnt:
"Cloud data changed since UcxLog start. Import actual cloud data before upload ?"

73 Ben

DL1DTL
Beiträge: 35
Registriert: 12. September 2002, 07:44
Wohnort: Dresden

Re: Frage zur Programmphilosophie

Beitragvon DL1DTL » 18. April 2013, 11:29

DG9VH hat geschrieben:@Klaus:

Solch destruktive Handlungen wie Löschen nehme ich äußerst ungern vor :-) Ich teste es mal beizeiten... ich begnüge mich aber vorerst mit der Tatsache, dass ich Ben vertraue :-)


Kim, sieh es mal nicht als "destruktiv" an. Wenn Dir z.B. einer mitteilt, dass er das von Dir in e-qsl.cc hochgeladene QSO nicht in seinem Log findet, kannst Du doch ruhigen Gewissens dieses QSO bei Dir löschen, denn Du wirst von dieser Station nie eine Bestätigung dafür erhalten.

Aber Ben hat ja den Unterschied zwischen den Meldungen ja erklärt. Es kann also nichts schief gehen, wenn man des Lesens mächtig ist :oops:

73

Klaus

DG9VH
Beiträge: 0
Registriert: 7. Mai 2011, 08:33
Wohnort: Völklingen, JN39KF

Re: Frage zur Programmphilosophie

Beitragvon DG9VH » 18. April 2013, 11:50

DL1DTL hat geschrieben:
DG9VH hat geschrieben:@Klaus:

Solch destruktive Handlungen wie Löschen nehme ich äußerst ungern vor :-) Ich teste es mal beizeiten... ich begnüge mich aber vorerst mit der Tatsache, dass ich Ben vertraue :-)


Kim, sieh es mal nicht als "destruktiv" an. Wenn Dir z.B. einer mitteilt, dass er das von Dir in e-qsl.cc hochgeladene QSO nicht in seinem Log findet, kannst Du doch ruhigen Gewissens dieses QSO bei Dir löschen, denn Du wirst von dieser Station nie eine Bestätigung dafür erhalten.

Aber Ben hat ja den Unterschied zwischen den Meldungen ja erklärt. Es kann also nichts schief gehen, wenn man des Lesens mächtig ist :oops:

73

Klaus


Dieser Fall würde bei mir im Bemerkungsfeld einen entsprechenden Kommentar nach sich ziehen. Kam allerdings bisher bei mir noch nicht so oft vor, dass mir jemand eSQLs abgelehnt hätte... andersherum dann schon öfter... ich habe einen Doppelgänger (DF9VH), der durch Tippfehler gerne mal bei mir rauskommt :-)

Benutzeravatar
DL7UCX
Beiträge: 397
Registriert: 8. August 2002, 17:23
Wohnort: Dabendorf
Kontaktdaten:

Re: Frage zur Programmphilosophie

Beitragvon DL7UCX » 18. April 2013, 14:40

Genau so ging es mir gerade mit eQSL. Nachdem ich mich aus Test-Gründen dazu hinreißen ließ, alle meine QSOs hochzuladen, kamen einige dieser "not in log"-Mails aus 2001, die ich dann flugs (weil völlig unbedeutend) löschte.
Dann hatte ich auch erstmals die Upload-Warnung.

73 Ben

Jetzt haben wir uns im Thema wieder mal völlig verirrt :roll:


Zurück zu „Einsteiger“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast