K3 und Computer über RS232 Kabel - was nun ?

Moderator: DL7UCX

SA2BRN
Beiträge: 1
Registriert: 22. November 2010, 03:59

K3 und Computer über RS232 Kabel - was nun ?

Beitragvon SA2BRN » 1. August 2011, 23:59

Hallo Freunde !

Habe hier heute irgend wo gelesen, das ich meinen K3 auch direkt mit meinem Rechner verbinden könnte !??

Das habe ich heute mal gemacht, komme aber keinen Schritt weiter, weil ich absoluter Laie bin, was Rechner angeht !

Habe mal unter Settings dann Station und dann bei

General : keine Fragen
Tranceiver : was muss ich da alles einstellen ? Habe den K3 zwar angeklickt, aber das war es auch schon ! Weiß nicht, was die anderen
Einstellungen bedeuten oder bewirken !
Other Interfaces : was muss ich da alles einstellen ? Weiß nicht, was ich da einstellen muss und was die Einstellungen bedeuten oder bewirken !
Special : was muss ich da alles einstellen ? Weiß nicht, was ich da einstellen muss und was die Einstellungen bedeuten oder bewirken !

Das Handbuch ist mit Sicherheit sehr gut ! Aber wenn man absolut keine Ahnung mit Rechner hat, steht man wie ein Bäcker vor einem Raumschiff ;-)

Würde ja gerne einen anderen Computer Anwender vor Ort fragen ! Aber schon mein nächster Nachbar wohnt über 5 Km von mir. Mein Schwedisch ist auch nicht gerade da zu geeignet, Technische Probleme über ein Relais zu erörtern.
Bleibt mir nur übrig ...... hier Dumme Fragen zu stellen !

Was habe ich für Vor- oder Nachteile, wenn ich den Wandler von USB auf RS232 wechsel ? Weiß immer noch nicht, ob dieser Wandler Defekt ist.

Vielen Dank für eure Hilfe von

Bert SA2BRN -- SE2I -- DK7QB

Benutzeravatar
DL6ER
Beiträge: 31
Registriert: 7. März 2011, 20:42
Wohnort: Erftstadt nr Cologne
Kontaktdaten:

Re: K3 und Computer über RS232 Kabel - was nun ?

Beitragvon DL6ER » 2. August 2011, 00:12

Hallo Bert,

die Einstellungen hängen natürlich auch von den Einstellungen im K3 ab (Baudrate, etc.). Ich kann dir mal sagen, womit der hier angesteuert wird und du kannst dann einfach mal testen, ob es womöglich direkt so funktioniert:

Du brauchst hierfür nur Einstellungen im Abschnitt Transceiver. Der Rest ist für weitere Funktionen, jedoch nicht für die Unterhaltung PC <-> TRX.
Bild
Bild
Die Einstellungen sollten bei dir eigentlich so funktionieren - den COM-Port musst du entsprechend deiner Verkabelung am PC ausprobieren. Am einfachsten wäre hier vermutlich durchprobieren :)

73 de Dominik, DL6ER

dl8dww
Beiträge: 24
Registriert: 1. August 2007, 19:14

Re: K3 und Computer über RS232 Kabel - was nun ?

Beitragvon dl8dww » 2. August 2011, 11:35

Hallo Bert,
vielleicht hilft Dir Dieser Hinweis:
Bei Einsatz eines USB/Seriell-Adapters vergibt der Rechner den Namen für die COM. Wenn die COM z. B. in der Systemsteuerung als COM18 bezeichnet wird, müsstest Du diese dahingehend umbenennen, dass die Bezeichnung im Bereich COM1 ... COM15 liegt. Andere Bezeichnungen werden durch UCXLog nicht erkannt.
Das Umbenennen kann man in der Systemsteuerung mit dem Gerätemanager vornehmen. Dabei ist aber zu beachten, dass die Bezeichnung nicht schon vergeben wurde.
73 Wolfgang

Benutzeravatar
DL6ER
Beiträge: 31
Registriert: 7. März 2011, 20:42
Wohnort: Erftstadt nr Cologne
Kontaktdaten:

Re: K3 und Computer über RS232 Kabel - was nun ?

Beitragvon DL6ER » 2. August 2011, 11:49

Hallo Bert,

noch eine Anmerkung: Wenn möglich, solltest du auf so einen Wandler verzichten! Wir hatten in der Schulstation schon mehrere (preisgünstige) USB-RS232 Wandler im Einsatz, jedoch gab es ständig Probleme mit dem automatisierten Geben in CW über UcxLog, denn bei den meisten Wandlern sind die Pegel nicht Normgerecht. Das Meiste funktioniert damit zwar, aber doch auch nur "gerade so". Seitdem wir wieder einen PC mit eingebautem seriellen Anschluss haben, funktioniert damit alles wunderbar...

Da du schon geschrieben hast, dass du bisher nicht so vertraut bist mit dem Computer, hier ein recht guter Artikel zu dem ganzen Thema:
http://finder.conrad.de/tipps_tricks2/v ... apter.html

Ansonsten können wir hier natürlich auch problemlos alles Schritt für Schritt durchgehen.

73 de Dominik, DL6ER

DG9VH
Beiträge: 0
Registriert: 7. Mai 2011, 08:33
Wohnort: Völklingen, JN39KF

Re: K3 und Computer über RS232 Kabel - was nun ?

Beitragvon DG9VH » 2. August 2011, 12:10

Ich habe auch negative Erfahrungen mit einem RS232 to USB-Wandler bezogen auf die CAT-Schnittstelle... hier sind teilweise irgendwie Bit verschoben oder sowas, was dazu führt, dass wirre Frequenzeinstellungen vom TRX zum Rechner übermittelt werden. An einer nativen COM-Schnittstelle machte wiederum bei gleicher Baudrate die Sache keine Probleme.

Allerdings jetzt kein K3 sondern ein FT-857D.

73, Kim, DG9VH

Benutzeravatar
DL7UCX
Beiträge: 397
Registriert: 8. August 2002, 17:23
Wohnort: Dabendorf
Kontaktdaten:

Re: K3 und Computer über RS232 Kabel - was nun ?

Beitragvon DL7UCX » 2. August 2011, 17:33

Hallo,

ich verwende mehrere USB-COM-Wandler von Reichelt namens Digitus seit 1-2 Jahren ohne Probleme unter Win7 64bit.

Zum K3:
Bei Settings-Station-Transceivers: "Key/PTT control" einstellen auf "PTT+Key line" mit der gleichen Port-Nr. wie bei CAT, das funktioniert ohne zusätzliche Interfaces alles über die RS232-Schnittstelle.

73 Ben

DG9VH
Beiträge: 0
Registriert: 7. Mai 2011, 08:33
Wohnort: Völklingen, JN39KF

Re: K3 und Computer über RS232 Kabel - was nun ?

Beitragvon DG9VH » 3. August 2011, 05:18

Also in meinem USB-to-Serial-Konverter ist der Profillic-Chipsatz verbaut und macht definitiv auf jedem Rechner mit Windows XP32 in Zusammenarbeit mit UcxLog oder N1MM Probleme mit der Frequenzübermittlung. Losgelöst, ob es sich nun um das Datenkabel zum FT-857D handelt oder um einen anderen TRX, der an diese Schnittstelle angeschlossen wurde.

Bei mir handelt es sich um einen Wandler von HAMA. Also vielleicht ist das mal nur ein Hinweis für diejenigen, die sich solche Wandler kaufen wollen, sich die Teile genauer anzuschauen und mit dem Händler ein Rückgaberecht zu verhandeln für den Problemfall.

73, Kim, DG9VH

Benutzeravatar
DL7UCX
Beiträge: 397
Registriert: 8. August 2002, 17:23
Wohnort: Dabendorf
Kontaktdaten:

Re: K3 und Computer über RS232 Kabel - was nun ?

Beitragvon DL7UCX » 3. August 2011, 06:02

Ich denke, es sollte besser der FT232 von FTDI drin sein, dann hat auch Windows die richtigen Treiber an Bord.

73 Ben

dl8dww
Beiträge: 24
Registriert: 1. August 2007, 19:14

Re: K3 und Computer über RS232 Kabel - was nun ?

Beitragvon dl8dww » 3. August 2011, 09:04

...bei mir ist ein Adapter USB 2.0 zu Seriell von Delock im Einsatz. Treibersoftware von FTDI.
TRX-Steuerung (Kenwood und Icom) funktioniert völlig problemlos.
73 Wolfgang

SA2BRN
Beiträge: 1
Registriert: 22. November 2010, 03:59

Re: K3 und Computer über RS232 Kabel - was nun ?

Beitragvon SA2BRN » 6. August 2011, 09:51

Hallo !

Nach dem sich meine Online Verbindung irgend wie aufgelöst hat, komme ich heute mal mit einem Stick einer anderen Firma hier rein !
Haber mal etwas Getestet und bei UCX die Einstellungen wie nachfolgend abgebildet vor genommen.
Aber : Nicht´s tut sich !
Kann weder cq rufen noch sonst eine Funktionstaste aktivieren. Selbst das Tune Feld bewirkt nichts !?

Warum kann die Computer Welt nicht einfach sein !????????????

Habe diese Woche ein Problem mit meinem Schutzgasschweißgerät gehabt, und konnte das in 3 Stunden wieder voll in Betrieb nehmen.
Aber so einen Blöden Rechner an den K3 zu bekommen ........ reicht es bei mir wohl nicht mehr zu !

Denke, das ich wieder auf Papier Log gehe und eine Doppelliste parallel führe, da kann nur noch der Kugelschreiber oder Bleistift ausfallen ;-)

Wo kann ich denn überhaubt nachsehen, wo der K3 denn nun an den Rechner angekort ist ? Welcher Port ?
Wie kiann ich das dann bei UCX einstellen ?

Einen Verzweifelten Gruß von

Bert ..... mit Starkem Willen aber auch mit starkem Frust ! ;-)

UCX - Fragen - 1.jpg
UCX - Fragen - 1.jpg (59.8 KiB) 2800 mal betrachtet
UCX - Fragen - 2.jpg
UCX - Fragen - 2.jpg (63.09 KiB) 2800 mal betrachtet
UCX - Fragen - 3.jpg
UCX - Fragen - 3.jpg (58.91 KiB) 2800 mal betrachtet

Benutzeravatar
DL6ER
Beiträge: 31
Registriert: 7. März 2011, 20:42
Wohnort: Erftstadt nr Cologne
Kontaktdaten:

Re: K3 und Computer über RS232 Kabel - was nun ?

Beitragvon DL6ER » 6. August 2011, 11:41

Hallo Bert,

ich kann verstehen, dass das ziemlich frustrieren kann. Habe jetzt noch einen kleinen Hinweis und eine Frage, vielleicht geht es ja dann?

Unter CAT -> Settings "Change" würde ich schonmal Stop Bits auf 1 setzen (so wie in meinem Foto), sonst geht es defintiv nicht mit dem K3 und man muss auch No Protocol, DTR/RTS Low angeben (siehe Bedienungsanleitung vom K3, Seite 18) (1).

Bild

Weiterhin muss man beim K3 unter "Key/PTT control" den gleichen COM port auswählen, wie für den TRX selbst unter CAT (2).
Hier ist COM 1 der im PC eingebaute, der Wandler ist vermutlich entweder COM 3 oder COM 7.

Bild

Zur Frage: Benutzt du wirklich einen TNC um dir die Clusterdaten zu besorgen?

73 Dominik

Benutzeravatar
DL6ER
Beiträge: 31
Registriert: 7. März 2011, 20:42
Wohnort: Erftstadt nr Cologne
Kontaktdaten:

Re: K3 und Computer über RS232 Kabel - was nun ?

Beitragvon DL6ER » 6. August 2011, 11:54

Nachtrag:
Zum UcxLog-CW-Geben Einstellung im K3 bitte folgendes eintragen:

Im "Config Menü" (Tap MENU -> Hold CONFIG) unter dem Punkt "PTT-KEY" musst du bei deiner Einstellung "RTS-DTR" auswählen.
Somit wird dann die PTT per RTS und Key per DTR geschaltet.

Quelle: Bedienungsanleitung K3, Seite 58

Außerdem: Die Computerwelt ist mit etwas Training durchaus einfach. Stell dir aber mal vor, wieviele Leute ein Schweißgerät überhaupt zielsicher als ein solches erkennen können! Geschweige denn wieviele Leute daran etwas reparieren könnten. Es hat immer nur damit zu tun, was und wie viel man damit bisher gemacht hat. Tausende Menschen sind ja schon mit dem Wechseln der Batterien in einer Fernbedienung an den Grenzen ihres technischen Verständnisses angelangt und andere bauen diese Fernbedingungen - so sieht es halt aus und es muss sich keiner vor irgendwas verstecken :wink: .

73 Dominik

SA2BRN
Beiträge: 1
Registriert: 22. November 2010, 03:59

Re: K3 und Computer über RS232 Kabel - was nun ?

Beitragvon SA2BRN » 6. August 2011, 17:26

Hallo Dominik !

Ich habe mal deine Anweisung befolgt :
Im "Config Menü" (Tap MENU -> Hold CONFIG) unter dem Punkt "PTT-KEY" musst du bei deiner Einstellung "RTS-DTR" auswählen.
Da hatte ich dann das Problem, das der K3 wie TUNE geschaltet war und sich selbst das CONFIG Menü nicht weiter einstellen ließ, musste ich die RS Stelle lösen um wieder auf die alte Einstellung ( off-off ) zu schalten, damit der K3 mir nicht einen Dauerton erzeugt !?
Da ich bis heute Nacht noch im Kontest arbeiten werde, versuche ich in der kommenden Woche noch mal hier über das Forum an eine Lösung zu kommen.
Da ich nie etwas mit Rechnern zu tun hatte und auch nur reiner Anwender bin, verzweifel ich Wirklich an der Aufgabenstellung.
Wenn man wenigstens die Grundbegriffe kapieren würde ........ aber das Thema ist bei mir leider außen vor. Durch einen Hirmschlag ist das Lesen kein Problem, aber die Weiterverarbeitung im Kopf will nicht mehr so wie es war.

vy 73 de Bert SA2BRN -- SE2I -- DK7QB

Benutzeravatar
DL6ER
Beiträge: 31
Registriert: 7. März 2011, 20:42
Wohnort: Erftstadt nr Cologne
Kontaktdaten:

Re: K3 und Computer über RS232 Kabel - was nun ?

Beitragvon DL6ER » 6. August 2011, 17:42

Hallo Bert,

das sieht auf jeden Fall ganz gut aus - es kommt aber auf die Reihenfolge an. Du musst zuerst in UcxLog die Einstellungen wie auf den Bildern in der vorletzten Nachricht ändern.

Der K3 schaltet auf Dauersendung, wenn in UcxLog noch die falschen Einstellungen ausgewählt sind! Denn dann denkt der K3, dass UcxLog eben Dauerstrich will.

Wenn du erst die Einstellungen in UcxLog wie auf den Bildern einstellst und danach im K3 das Menü einstellst, sollte alles funktionieren!

73 Dominik

Benutzeravatar
DL7UCX
Beiträge: 397
Registriert: 8. August 2002, 17:23
Wohnort: Dabendorf
Kontaktdaten:

Re: K3 und Computer über RS232 Kabel - was nun ?

Beitragvon DL7UCX » 6. August 2011, 19:03

Hallo Bert,

mir ist aufgefallen, daß Du bei "Other interfaces" - "DX cluster from"
einen Haken bei "TNC" über COM 3 hast. Hast Du wirklich ein UKW-Funkgerät mit Packet-Modem (TNC) angeschlossen?

Auch der Haken bei "UcxLog network" ist vermutlich Unsinn (aber nicht störend), wenn Du nicht UcxLog auf weiteren PCs parallel laufen hast.

Zum K3 mußt Du erstmal die richtige COM-Port-Nummer herausbekommen. Ich vermute COM7.
Was für COM-Ports hast Du denn?

73 Ben


Zurück zu „Einsteiger“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast